• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Testosteronmangel - Spermiogramm

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Testosteronmangel - Spermiogramm

    Ich bin seit einem halben Jahr beim Andrologen in Behandlung wegen eines nicht so guten Spermiogramms. Unter anderem wurde ein Testosteronmangel festgestellt. Seit ca. 4 Monaten nehme ich Testosteron-Gel. Was halten Sie von der Theraphie - wir wünschen uns schon länger Kinder oder bleibt eigentlich nur noch die künstl. Befruchtung? Das Volumen ist auch weniger als der Normalwert mind. 2ml.?

    1. SG - Werte vor Testosterontheraphie:

    Volumen: 1,5ml
    ph: 7,7
    Konzentration: 13 Mio/ml
    FSH: 4,10 U/l
    LH: 2,7 U/l
    Testosteron: 7,18 nmol/l

    Motilität a) 1% Langzeitmotilität: 0%
    b) 35% 5%
    c) 9% 10%
    d)55% 85%


    Morphologie:

    Normal: 1%
    Kopfdefekt: 48%
    Mittelstück: 34%
    Geißeldef.:17%




    2. SG - Werte nach 3 Monate Testosterontheraphie:

    Volumen: 1,5ml
    ph: 8,0
    Konzentration: 10 Mio/ml
    FSH: k. A.
    LH: k. A.
    Testosteron: 17,86 nmol/l

    Motilität a) 0% Langzeitmotilität: 0%
    b) 30% 25%
    c) 20% 10%
    d)50% 65%


    Morphologie:

    Normal: 2%
    Kopfdefekt: 53%
    Mittelstück: 20%
    Geißeldef.:24%


  • Re: Testosteronmangel - Spermiogramm


    Eigentlich soll man kein Testosteron geben, wenn das Spermiogramm schlecht ist.... dennoch wird für Si wahrscheinlich eher die ICSI die richtige Entscheidung sein. Die Motilität ist schon sehr eingeschränkt.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • Re: Testosteronmangel - Spermiogramm


      Ich bin da sehr verwundert, da ich bei einem Andrologen - Professor in Behandlung bin und dieser mir das Gel verschrieben hat. Was wäre denn die bessere Alternative?
      Und wie kann es zu solchen Werten kommen? Sollte man Schilddrüsenwerte abklären?
      Könnte man noch andere Werte abklären? Eine Ultraschalluntersuchung oder eine Chromosomenanalyse ist noch nicht erfolgt.

      Vielen Dank für die Infos

      Kommentar


      • Re: Testosteronmangel - Spermiogramm


        Es gibt da unterschiedliche Auffassungen... wenn Sie in die Lehrbücher sehen, ist es so wie ich es Ihnen sagte...

        Die genannten Aspekte sollten sicher noch untersucht werden. Oftmals findet sich für eine solche Veränderung im Spermiogramm aber keine klare Ursache...

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig

        Kommentar



        • Re: Testosteronmangel - Spermiogramm


          Welche Lehrbücher würden Sie mir empfehlen, um mich zu informieren?

          Können Sie aus den Werten Rückschlüsse ziehen, ob es nun an den Hoden selbst oder an der Hirnanhangsdrüse oder Samenbläschen liegt?

          Würde eine "Kur" mit Vitaminen etwas bringen?


          Da ich leider Raucher bin (max. 7 Zigaretten pro Tag), könnte dies tatsächlich diese Werte verursachen ?

          Kommentar


          • Re: Testosteronmangel - Spermiogramm


            Andrologie-Lehrbücher gibt es reichlich ....

            Ein "zentrales" Problem scheint mir das nicht zu sein ...

            Vitamine werden eher nichts bringen.... das Rauchen ist in diesem Ausmaß auch eher nicht das Problem...

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig

            Kommentar