• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Penisvergrößerung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Penisvergrößerung

    Hallo, wollte mal fragen, ob und wann die Krankenkassen eine Penisvergrößerung bezahlen. Es heißt zwar immer, es kommt auf die Größe des Penises beim Geschlechtsverkehr nicht an, was selbst die Frauen zwischenzeitlich für unsinnig halten.
    Es ist aber nicht nur der GV, was das Leben mit einem kleinen Penis unerträglich minderwertig macht, auch normale Situationen wie Schwimmbadbesuche (man sollte ja nackt duschen ) geschweige denn ein Saunabesuch (sind ja alle nackt, aber keiner hat so einen kleinen wie ich ) und selbst vor der Ehefrau bekommt man nicht zuletzt Minderwertigkeitsgefühle.

    Es ist nicht einmal unbedingt die Größe des Penis im erregierten Zusatand, sondern der schlaffe Penis, da jeder kleine Junge einen größeren Penis hat. Man hat den ganzen Tag den Eindruck, die Mitmenschen schauen einem immer auf den Schritt und lachen in sich hinein, da sie erraten wie groß "er" ist.

    Darum meine Frage : Zahlen Krankenkassen Penisvergrößerungen ?

    Über eine positive Antwort würde ich mich sehr freuen.

    MfG
    Abraksas


  • Re: Penisvergrößerung


    Das ist im Einzelfall sicher zu prüfen. Ich denke, es hängt sehr vom konkreten Befund ab!

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • Re: Penisvergrößerung


      Nach dem, was du schreibst, liegt keine Funktionsstoerung vor, sondern es gibt nur aestethische Gruende. In diesem Fall wird die gesetzliche Krankenkasse nichts bezahlen.

      Kommentar


      • Re: Penisvergrößerung


        Hallo Viejito, es sind nicht nur aestethische Gründe, sonder n auch psychische. Wie schon gesagt, belastet mich der kleine Penis auch sehr im Alltagsleben. Man bekommt und hat Minderwertigkeitskomplexe, daher meinte ich auch , ob die Kasse es auch wegen psychischen Störungen bezahlen würde.

        MfG
        Abraksas

        Kommentar



        • Re: Penisvergrößerung


          Hallo abraksas!
          was sagt denn eigentlich deine frau zu dem thema?
          Bei mir "zuhause" ist es ähnlich. wenn der penis meines freundes schlaff ist, "klettert" dieser auch oft fast nach "innen".... aber er weiß dass die (also ich), der sein "kleiner" wichtig ist ihn auch so toll findet...deshalb ist es egal was irgendwo jemand sagt oder denkt.
          Ich denke dass dein selbstbewusstsein/deine einstellung in dieser sache eher die knackpunkte sind.
          du schreibst ja dass sonst alles mit deinem penis in ordnung ist, dann sch... doch drauf was die anderen denken oder gar sagen!!!!
          du bist deswegen bestimmt kein schlechterer mensch!
          das ist meine meinung als frau!
          denn z.b. der penis meines freundes ist "ausgefahren" nicht gerade der größte und zum "ausfahren" überhaupt braucht er so bestimmte pillen, da er eine potenzschwäche hat. trotzdem ist er für mich der größte (also, mein freund ;-))!
          es gibt viel wichtigere und notwendigere sachen im leben die den menschen wirklich ausmachen.!

          Kommentar


          • Re: Penisvergrößerung

            Mein Penis ist sehr klein ,er zieht sich auch immer zusammen das tut mir sehr weh
            .Habe nu gehört da es eine Penis-Op gibt, wo das Halteband durchtrennt wird, dann komm er 5 bis 6 cm weiter raus.

            Bezahlt die AOK Krankenkasse die OP?

            Kommt es darrauf an was der Urologe sagt dazu ob die AOK diese OP bezahlt?

            Kommentar


            • Re: Penisvergrößerung

              Bitte nicht 2x die gleichen Texte posten!

              Kommentar