• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hoden hängt senkrecht! Torsion?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hoden hängt senkrecht! Torsion?

    Guten Abend,

    ich habe seit einigen Tagen ein Problem mit meinem linken Hoden. Und zwar hängt dieser manchmal richtig senkrecht im Hodensack. Normalerweise lag er (wie der linke) nahezu waagerecht drin. Das sieht jedenfalls nicht normal aus. Ich muss ihn dann immer wieder in die "richtige Lage" schieben, indem ich den Hoden von hinten nach vorne drücke und den Hodensack zurechtrücke. Wenn der Hodensack/Skrotum bei Kälte zusammengezogen ist, sieht alles normal aus (wie früher).

    Ich habe keine Schmerzen, wie sie bei einer Hodentorsion auftreten. Kann jedoch nicht ausschließen, dass der Hoden sich aus irgendeinem Grund verdreht hat.

    Hätte ich das bemerkt oder kann soetwas schmerzlos verlaufen?

    Und wie kann man feststellen, ob eine Hodentorsion vorliegt? Evtl. erfühlt man soetwas?

    Wenn es sich jedoch nicht um eine Torsion handelt, woher kommt dann diese komische kerzengerade, senkrechte Lage des Hoden?

    Ich hoffe, Sie können mir helfen!

    Beste Grüße

  • Re: Hoden hängt senkrecht! Torsion?


    Solche Lageveränderungen sind etwas ungewöhnlich. Eine Torsion macht akute Beschwerden und muss auch innerhalb einiger Stunden operiert werden.
    Ich kann hier nur zu einer urologischen Untersuchung raten!

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • Re: Hoden hängt senkrecht! Torsion?


      Hallo Herr Dr. Kreutzig,

      zunächst herzlichen Dank für Ihre Antwort!

      Auf dem linken Hoden befinden sich einige Adern mit ca. 2 mm Durchmesser. Könnte eine leichte Form einer Varikozele sein. War deshalb bereits im Frühjahr diesen Jahres bei einem Urologen. Dieser konnte jedoch nichts derartiges feststellen. Das Problem war auch, dass mein Hodensack während des Arztbesuches zusammengezogen war und ich dem Arzt diese Adern nicht zeigen konnte. Sie waren nur schwer zu erkennen und er sah es nicht. Er hat trotzdem alles abgetastet, konnte aber wie gesagt keine Auffälligkeiten feststellen und sagte auch, dass ich keine Varikozele habe und man soetwas erst operiert, wenn es schwerwiegend ist. Habe mir dann die Meinung eines zweiten Urologen eingeholt. Dieser kam zum selben Ergebnis. Also ließ ich die Sache ruhen.

      Ich muss zugeben, dass ich seitdem fast täglich an diese Geschichte denke. Nicht zuletzt, weil ich panische Angst vor Unfruchtbarkeit habe. Kann man diesbezüglich einen Samentest durchführen lassen und wird dieser von der KK bezahlt?

      Vor einigen Tagen entdeckte ich dann, dass der linke Hoden so merkwürdig senkrecht steht. Wenn es keine Torsion ist, welche Ursachen kann soetwas dann haben?

      Viele Grüße

      Kommentar


      • Re: Hoden hängt senkrecht! Torsion?


        Eine Varikozele können Sie von außen kaum erkennen....
        Ein Spermiogramm ist sicher machbar.... wenn nicht medizinisch indiziert - kostet das ca. 30 Euro!

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig

        Kommentar



        • Re: Hoden hängt senkrecht! Torsion?


          Ok, danke für die Info!

          Und was wäre nun eine mögliche Ursache für einen solchen senkrechten Stand des linken Hodens?

          Viele Grüße

          Kommentar


          • Re: Hoden hängt senkrecht! Torsion?


            Z.b. eine zu hohe Mobilität oder eine zu starke Aktivität des Samenstrang-Muskels.

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig

            Kommentar


            • Re: Hoden hängt senkrecht! Torsion?


              Hallo,

              vielen Dank für Ihre Antwort!

              Ich werde demnächst also erneut den Urologen aufsuchen.

              Zwei Fragen habe ich jedoch noch:

              1. Wenn man (wie Sie in einer der Antworten oben gesagt haben) eine Varikozele nicht mit bloßem Auge erkennen, sind diese Adern die ich auf meinem linken Hoden definitiv erkennen kann nicht weiter schlimm?
              (Eine der Adern verläuft auf der Unterseite direkt über den Nebenhoden, eine andere befindet sich auf der linken Seite des linken Hodens und verläuft quer darüber bis hin zum Samenstrang)

              2. Wie erkennt man denn eine Varikozele, wenn der Hodensack "zusammengezogen" ist?


              Vielen Dank für Ihre Geduld und Ihre Hilfe!

              Lieben Gruß

              Kommentar



              • Re: Hoden hängt senkrecht! Torsion?


                1. Wenn man (wie Sie in einer der Antworten oben gesagt haben) eine Varikozele nicht mit bloßem Auge erkennen, sind diese Adern die ich auf meinem linken Hoden definitiv erkennen kann nicht weiter schlimm?
                ..... so ist es!!


                2. Wie erkennt man denn eine Varikozele, wenn der Hodensack "zusammengezogen" ist?
                ..... das geht nur mit speziellen Ultraschallgeräten (Duplex-Sonographie)

                Lieben Gruß

                Dr. T. Kreutzig

                Kommentar


                • Re: Hoden hängt senkrecht! Torsion?


                  Hallo Herr Dr. Kreutzig,

                  vielen Dank für Ihre Antwort!

                  Ich habe gestern Abend noch meinem linken Hoden gedreht. Zunächst stand er noch viel stärker senkrecht und ich wusste auch nicht mehr, in welche Richtung ich ihn nun zurückdrehen musste, da er sich zu allem Überfluss auch noch um seine eigene Achse drehte. Letztendlich habe ich es dann doch hingekriegt. Nun liegt er wieder "richtig herum" im Hodensack, also waagerecht wie der rechte Hoden! Schmerzen habe ich (bis auf ein sporadisches leichtes Ziehen in der Leiste, was jedoch vorher auch schon da war) nicht.

                  Ist es möglich, dass ich den Hoden nun (um 360°) verdreht habe??


                  Viele Grüße und vielen Dank nochmals für Ihre Hilfe

                  Kommentar


                  • Re: Hoden hängt senkrecht! Torsion?


                    Hallo Herr Dr. Kreutzig,

                    der Hoden stand heute wieder senkrecht. Und nun kommen auch noch Schmerzen in der Leistengegend hinzu, die zwar nur kurz aber mittelmäßig stark auftreten! Heute in der Uni beim Sitzen hielt dieser Schmerz minutenlang an, war jedoch auszuhalten. Habe dann direkt beim Urologen angerufen. Die Praxis vergibt kurzfristig nur Termine, wenn man Blutungen oder Koliken hat. Fällt das unter Koliken?

                    Die Schmerzen treten z.B. (unter anderem) auch auf, wenn ich meine Bauchmuskulatur ruckartig anspanne. Bspw., wenn ich den Oberkörper beim Sitzen bewege.


                    Kann das die Muskulatur der Samenstränge sein? Und wie dringend ist das?

                    Empfiehlt es sich, noch heute die Notfallaufnahme aufzusuchen (Urologie) oder soll ich bis morgen warten und auf einen Termin bestehen?

                    Kommentar



                    • Re: Hoden hängt senkrecht! Torsion?


                      Die Dringlichkeit kann ich auf diesem Wege kaum beurteilen. Eine echte Torsion muss aber innerhalb von ca. 6 Stunden repariert werden, sonst ist das schlecht für den Hoden. Sollte sich der Hoden in der Tat sehr deutlich verdrehen, wäre ggf. über eine vorsorgliche Fixierung zu diskutieren. Besprechen Sie das mit Ihrem Urologen.


                      Lieben Gruß

                      Dr. T. Kreutzig

                      Kommentar


                      • Re: Hoden hängt senkrecht! Torsion?


                        Ich will nun über die Diagnose des Urologen nach meinem heutigen Termin berichten:

                        Habe den Arzt über meine mittelmäßig-starken Schmerzen in der Leiste sowie über den senkrechten Stand des linken Hodens in Kenntnis gesetzt. Er tastete beide Hoden ab. Weitere Untersuchungen erfolgten nicht. Stattdessen zeigte er mir, wie weit der Hoden in die Bauchdecke gedrückt werden kann, was nicht ganz schmerzfrei war. Toll!

                        Der Hodensack war zusammengezogen, daher konnte ich die Lageveränderung nicht vorführen. Der Arzt sagte aber, dieser senkrechte Stand sei normal. Begründung: Der Hodensack dehnt sich so weit aus, dass der Hoden sich irgendwann senkrecht stellt. Und warum ist dieses "Senkrechtstellen" erst seit zwei Wochen zu beobachten?

                        Zu den Schmerzen in der Leiste sagte er, es sei eine Irritation der Nerven. Aber wie kann er solch eine Diagnose stellen, ohne mich hierzu untersucht zu haben? Die Schmerzen habe ich noch immer. Hoffentlich verschwinden diese bald.

                        Anschließend befragte ich ihn noch bezüglich der Adern auf dem linken Hoden (wenn ich schonmal da bin und die "Sprechstunde" gerade mal 5 Minuten dauert, wollte ich auch noch alle anderen Fragen loswerden). Seine Reaktion: Ich sei ein Hypochonder (lachend). Ich fand das weniger belustigend. Denn solche Aussagen fördern nicht unbedingt die Motivation, öfter den Urologen zu Untersuchungszwecken aufzusuchen. Andere Fragen habe ich dann lieber nicht mehr gestellt...


                        Gruß

                        Kommentar


                        • Re: Hoden hängt senkrecht! Torsion?


                          Das war wohl ein nicht sehr einfühlsamer Kollege mit einer 5 Minuten-Medizin-Praxis..... gaz wie es die Gesundheitspolitik gefördert hat. Bei uns ist das nicht so.....
                          Wo sind Sie denn zuhause??

                          Lieben Gruß

                          Dr. T. Kreutzig

                          Kommentar


                          • Re: Hoden hängt senkrecht! Torsion?


                            In Norddeutschland.

                            Naja, ich finde diese Verhamloserei ziemlich gefährlich. Was ist denn, wenn es sich mal wirklich um etwas ernsteres handelt? Krebs und Hodentorsion kann man zunächst ausschließen. Laut Arzt angeblich auch den Leistenbruch. Dennoch habe ich Schmerzen. Warum? "Irritierte Nerven", die impulsartig und sporadisch Schmerz auslösen? Wohl kaum...

                            Mein Körper sendet keinen (teilweise starken) Schmerzimpuls, wenn doch alles super in Ordnung ist! Etwas anderes als zum Arzt zu gehen, kann ich auch nicht tun. Sobald es schlimmer wird, geht´s gleich ab in die Notaufnahme. Dort darf ich mir dann anhören, warum man vorher nicht zum Arzt gegangen ist, wenn es schon seit längerem schmerzt....

                            Und selbst wenn der Arzt aufgrund der Gesundheitspolitik nur die 5 Minuten Zeit gehabt hat, hätte man durchaus anders auf mein Anliegen reagieren können und die Zeit allemal sinnvoller nutzen können.

                            Auf der linken Seite (Leistenbereich) habe ich mittlerweile auch schon leichte Schmerzen... So viel zu "irritierten Nerven"...

                            Kommentar


                            • Re: Hoden hängt senkrecht! Torsion?


                              [quote kusto]
                              Auf der linken Seite (Leistenbereich) habe ich mittlerweile auch schon leichte Schmerzen...[/quote]


                              ...ich meine natürlich auf der rechten Seite!

                              Kommentar


                              • Re: Hoden hängt senkrecht! Torsion?


                                Nun.... was soll ich sagen. Sicherlich kann ein erfahrener Urologe eine relevante Erkrankung auch via Abtasten erkennen... dennoch haben Sie natürlich recht... und es ist wohl sinnvoll sich noch mal zu einem (hoffentlich besseren) Kollegen zu begeben.

                                Lieben Gruß

                                Dr. T. Kreutzig

                                Kommentar


                                • Re: Hoden hängt senkrecht! Torsion?


                                  Ich habe in meiner Stadt bereits Erfahrungen mit dem Besuch eines anderen Urologen gemacht (ca. 1 Jahr her). Da sah es ähnlich aus! Ich werde also erst einmal abwarten. Schade um die 10 Euro Praxisgebühr. Und ehrlich gesagt weiß ich nicht, welcher Urologe hier in der Nähe überhaupt kompetent genug ist!

                                  Vielleicht beruhigen sich die irritierten Nerven ja bald. Ich gehe aber eher nicht davon aus.

                                  Kommentar


                                  • Re: Hoden hängt senkrecht! Torsion?


                                    .... tja, das kann ich Ihnen auch nicht sagen....

                                    So lange probieren bis es passt.... die 10 Euro bekommt ja sowieso NICHT der Arzt... sondern die Krankenkasse....


                                    Lieben Gruß

                                    Dr. T. Kreutzig

                                    Kommentar


                                    • Re: Hoden hängt senkrecht! Torsion?

                                      Habe das gleiche Problem hatte vor 10tagen eine vasektomie und seit 3 Tagen liegt der linke hoden im hodensack hab zwar keine Schmerzen oder ähnliches aber habe heute festgestellt das er im ganzen noch tiefer hängt als vor 3 Tagen und mein urologe hat mir einen Termin in 4wochen gegeben. Kann das was mit der vasektomie zu tun haben ?

                                      Kommentar


                                      • Re: Hoden hängt senkrecht! Torsion?

                                        Ein Zusammenhang ist denkbar....kann ich aber auf diesem. Weg nicht bewerten!

                                        Lieben Gruß Dr. Kreutzig-Langenfeld

                                        Kommentar