• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

leistenhoden immer erkennbar?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • leistenhoden immer erkennbar?

    Hallo,

    gibts die Möglichkeit, dass ein Leistenhoden (so vor 30 Jahren behandelt) im Alter von 1 Jahr nicht ersichtlich ist, im Altern von 2 Jahren dann schon, dann im Alter von 4 Jahren wieder nicht, aber im Alter von 7 oder 8 Jahren operiert werden muss? - Dazwischen gabs ein Mittel (im "Fläschlein"), mit dem sich das angeblich wieder gab!

    Gibts das oder hat dann eher der Arzt geschlafen? Kann ein Leistenhoden vorübergehend gesunden um dann wieder aufzutauchen??? - Und was hat das dann - wenn er erst im Alter von 2 Jahren auftritt in Sachen Fruchtbarkeit zu tun?

    Bitte um Info, wer Ahnung hat?

    Besten Dank!

    hansdampf0


  • Re: leistenhoden immer erkennbar?


    Verschiedene Ärzte mögen da verschiedene Diagnosen gestellt haben.... Eigentlich ist das eindeutig.
    Lg

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • Re: leistenhoden immer erkennbar?


      Hm, waren aber keine verschiedenen Ärzte, sondern die gleiche Kinderärztin! - Ein weiterer Arzt im Anschluss (da trifft die These dann zu) hat dann wieder keine Diagnose dazu erstellt, bevor es am Ende dann doch operativ behoben wurde...

      Desweiteren: Man liest hier häufiger von verkümmerten Hoden in Hinblick auf Nicht- oder wohl Zuspätbehandlung! - Gibts da einen Rückschluss auf die Zeugungsfähigkeit, wenn da die so schon gelesene "Pflaumengröße" aktuell ist?

      Kommentar


      • Re: leistenhoden immer erkennbar?


        Tja... zur Kinderärztin kann ich kaum etwas sagen....

        Ein Leistenhoden hat meist bereits primär einen Schaden (drum ist es auch ein Leistenhoden). Durch zu späte Therapie kann dieser ggf. verstärkt werden. Im Hinblick auf einen einzelnen Hoden ist ein Schaden der Zeugungsfähigkeit nicht feststellbar. Die Größe spricht aber zumindest einmal gegen eine wesentliche Beteiligung....an der Zeugungsfähigkeit.

        Lieben Gruß


        Dr. T. Kreutzig

        Kommentar



        • Re: leistenhoden immer erkennbar?


          zum besseren Verständnis daher nochmal:

          Ist ein Hoden nach der Geburt erstmal (und wenn nur vorübergehend) auch im Hodensack, so kann man sagen, dass der Leistenhoden wohl die falsche Diagnose war, und es sich somit um einen Pendelhoden handelt? Der Leistenhoden dagegen ist wohl von Anfang an, und damit auch durchgehend ausschließlich in der Leiste?

          Kommentar


          • Re: leistenhoden immer erkennbar?


            So in etwa ist es.... wenngleich auch durch Wachstum sozusagen "sekundär" auch ein Leistenhoden entstehen kann..... ganz so einfach ist es also auch wieder nicht....


            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig

            Kommentar


            • Re: leistenhoden immer erkennbar?


              In welchem Alter wär dann diese Sekundär-Leistenhoden-Stellung? Erst in der Pubertät oder egal, welches Alter? - Davon abgesehn, welche Prognose gibts hierzu in Sachen Fruchtbarkeit? Erst recht in Bezug auf den Pendelhoden?

              danke für die Infos!!

              Kommentar



              • Re: leistenhoden immer erkennbar?


                Ein definiertes Alter gibt es nicht....

                Zur Fertilität hatte ich ja bereits etwas gesagt.

                Lieben Gruß

                Dr. T. Kreutzig

                Kommentar


                • Re: leistenhoden immer erkennbar?


                  Hallo
                  Von einem Arzt wurde bei mir beiderseitige Leistenhoden festgestellt.
                  Da ich schon über 50 Jahre bin sollte man das nicht mehr behandeln sagte der Arzt.
                  Da ich zur Zeit eine Schwerbehinderung beantrage wegen anderer Krankheiten, könnte
                  man die Leistenhoden mit aufführen, und welcher GDB wäre für die Leistenhoden
                  angemessen.

                  Vielen Dank

                  Kommentar


                  • Re: leistenhoden immer erkennbar?


                    Das ist wohl eher bei Null % anzusiedeln....


                    Lieben Gruß

                    Dr. T. Kreutzig

                    Kommentar



                    • Re: leistenhoden immer erkennbar?


                      Bei unserem 4jährigen Sohn wurde im Vorfeld und während einer Phimose-OP beidseitig Leistenhoden diagnostiziert. Bei keiner der vorangegangenen U-Untersuchungen wurde ähnliches festgestellt. Die Hoden waren und sind mal im Hodensack, mal wieder nicht. Fotos aus dem 1.Lebensjahr belegen, dass sich damals beide im Hodensack befanden. In den letzten Wochen, während einer Hormon-Behandlung, waren beide deutlich sicht- und tastbar. Nach Abschluss der Therapie habe ich den Eindruck, dass sie wieder überwiegend nicht im Hodensack sind. Demnächst steht beim operierenden Arzt der Kontroll-Temin an.
                      Was sollen wir tun, wenn sie an diesem Tag wieder nicht im Hodensack sind und er zu einer OP rät?
                      Können nach unserer Beschreibung überhaupt Leistenhoden vorliegen, da die Hoden sich definitiv mehrfach im Hodensack befanden und kein Kinderarzt Auffälligkeiten festgestellt hat?

                      Danke!

                      Krolock

                      Kommentar


                      • Re: leistenhoden immer erkennbar?


                        Ergänzungs-Frage: Spricht neben den allgemein bekannten Risiken etwas gegen eine OP, um auf Nummer Sicher zu gehen?

                        Danke!

                        Krolock

                        Kommentar


                        • Re: leistenhoden immer erkennbar?


                          Sicherheit bezüglich was ..... wollen Sie denn erreichen? Eine OP (jede!) muss einen Grund und ein Ziel haben, das dem Vorteil des Patienten dient. Das kann ich hier nicht erkennen.

                          Lieben Gruß

                          Dr. T. Kreutzig

                          Kommentar


                          • Re: leistenhoden immer erkennbar?


                            Wie kann ich Ihre Antwort deuten? Halten Sie eine OP für verzichtbar?
                            Sicherheit hätte ich gerne zuallererst einmal hinsichtlich der Diagnose. Bei Leistenhoden dürfte meiner Einschätzung nach eine OP unumgänglich sein. Doch was ist bei Pendelhoden? Sorgt hier eine OP für klare Verhältnisse, d.h. würde sie spätere Schädigungen verhindern können?

                            Danke!

                            Viele Grüße,
                            Krolock

                            Kommentar


                            • Re: leistenhoden immer erkennbar?


                              Die Differenzierung zwischen Leisten- und Pendelhoden ist leicht und Aufgabe Ihres Urologen. Eine OP ist sehr wohl auch eine Frage des Alters.... Im Alter von 30 und mehr ist eine OP kaum sinnvoll.... daher die Frage, welches Risiko Sie senken möchten...

                              Lieben Gruß

                              Dr. T. Kreutzig

                              Kommentar


                              • Re: leistenhoden immer erkennbar?


                                Hallo Herr Dr.Kreutzig,

                                bei der besagten Nachuntersuchung unseres bald 5jährigen Sohnes waren beide Hoden deutlich tast- und sichtbar, was auch den behandelnden Arzt spürbar überraschte.
                                Seitdem beobachte ich den Zustand der Hoden fast täglich und stelle fest, dass sich dieser erfreuliche Zustand zwar sehr oft wiederholt, in bestimmten Situationen (z.B. in nasser Badehose) die Hoden aber auch wieder sehr weit oben "hängen".
                                Unser Sohn tastet sie auch fast täglich, klagt aber gelegentlich auch darüber, dass er die Hoden nicht greifen könne, weil der Hodensack so fest sei.
                                Ich bin leider nach wie vor sehr verunsichert hinsichtlich des Behandlungsbedarfes. Können Sie anhand meiner Ausführungen eine Diagnose abgeben? Könnte eine OP dem Spuk ein Ende setzen? Welche Schädigungen könnten eintreten bzw. bereits eingetreten sein?

                                Danke!

                                Freundliche Grüße,
                                Krolock

                                Kommentar


                                • Re: leistenhoden immer erkennbar?


                                  Gerne sage ich etwas dazu:

                                  1. tägliches Tasten ist sicher übertrieben

                                  2. Nach Ihrer Beschreibung besteht nun noch ein geringer sog. Pendelhoden (u.a. temperaturbedingte Kontraktion des Hodenmuskels). In Wärme ist der Hoden im Hodensack. - Diese Situation ist nicht schädlich und auch nicht behandlungsbedürftig, solange sie so bleibt.

                                  Lieben Gruß

                                  Dr. T. Kreutzig

                                  Kommentar