• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wie schlimm sind Herzryhtmusströrungen?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie schlimm sind Herzryhtmusströrungen?

    Hallo!! Ich weiß nicht ob das hier ins forum reinpasst aber sehe dieses forum als am passensten. Also Mein vater hat seit ca 4 monaten immer sogenannte ,,anfälle,, bei denen er schlecht luft bekommt und ihm schwindelig und schlecht ist heute hatte er wieder so einen anfall und suchte danach unseren jahrelangen hausartzt auf der diagnostizierte herzryhtmusstörungen bei ihm und wollte ihn direkt ins krankenhaus überweisen mein Vater muss aber kommende woche wegen des ja noch vorhanden nierensteins wieder rein so das diese sache dann mituntersucht werden soll. Meine frage ist nun folgende: da es ja verschiedene arten und symptome gibt ( die meines vaters sind Bluthochdruck,schwindelgefühl, atemnot) wie gefärlich ist das jetzt für meinen vater und die anstehende op?

    freue mich echt über jede antwort.

    Gruß Mondstern87


  • Re: Wie schlimm sind Herzrhythmusstörungen?


    Hallo,

    manche Rhythmusstörungen sind eher harmlos, aber natürlich sollten Herzprobleme immer gründlich untersucht werden. Das wird bei Ihrem Vater sicherlich geschehen, vor allem auch um ernsthafte Krankheiten (z.B. KHK oder Herzinsuffizienz) zu erkennen oder auszuschließen.

    Bei Operationen (vor allem mit Narkose) werden die Vitalfunktionen immer überwacht, dafür ist der Anästhesist (Narkosearzt) zuständig und anwesend. Da machen Sie sich mal nicht zu viele Sorgen. Sollte das Herz oder der Allgemeinzustand Ihres Vaters gar zu schlecht sein, wird sich so eine Nierenstein-OP auch noch etwas verschieben lassen. Die Ärzte im Krankenhaus werden das ggfs. veranlassen (aber ich glaube nicht, daß es nötig sein wird -- warten Sie es einfach ab....)

    Grüße
    thomas

    Kommentar


    • Re: Wie schlimm sind Herzryhtmusströrungen?


      Sie haben ja von "thomas" bereits eine kompetente Antwort bekommen. Die meisten Formen der Herzrhythmusstörungen sind in der Tat harmlos.... aber hier ist genaue Diagnostik wichtig um das auch langfristig einschätzen zu können (Langzeit-EKG).

      Für den aktuellen Eingriff wird sich das wohl sicher in den Griff bekommen lassen..

      Lieben Gruß

      Dr. T. Kreutzig

      Kommentar


      • Re: Wie schlimm sind Herzryhtmusströrungen?


        mein mann hatte vorige woche sonntag einen hinterwandinfakt und ist erst41. bei ihm fing es mit luftnot an und einem engegefühl im brustkorb an dann konnte er sich kaum noch bewegen wegen der schmerzen .ich habe sofort einen notarzt gerufen und er kam ins krankenhaus wo ihm ein kateter gesetzt wurde und ein stend.für mich war es die hölle weil ich nicht wusste ob ich meinen mann wieder sehe aber jetzt ist er auf dem weg der besserung gottzeidank.

        Kommentar