• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nierenkrankheiten

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nierenkrankheiten

    Hallo Dr. Kreutzig,

    mein Verlobter hatte vor einiger Zeit mal ein Ziehen in der Flanke. Das Ziehen trat nun erneut auf und er ging zum Arzt. Er hat Ultraschall und mit Kontrastmittel geröngt konnte aber nichts sehen außer das der übergang von der einen Niere zum Harnleiter etas weiter umfangsvermehrter ausah als auf der anderen Seite. Mein Verlobter sagt ( 43) sieht aus wie ein Strunk vom Blumenkohl wenn man diesen in kleine Röschen schneidet. Da auch immer nicht zu sehendes Blut im Urin ist dachten wir es handelt sich um einen Stein, aber der Arzt sagt er konnte nichts sehen, jetzt wird in 21 Tagen nich ein CT gemacht um zu sehen as das ist.
    Kann es sein das dort ein Stein versteckt oder muß man mit schlimmeres rechnen?
    Vielen Dank das Sie sich mein/unser Problem annehmen


  • Re: Nierenkrankheiten


    Ich würde das CT hier mal als "Sicherheitsmaßnahme" einstufen. In den meisten Fällen kann man die Ursache einer "Mikrohämaturie" nicht finden. Ziel ist aber wirklich nichts zu übersehen. Insofern sehen Sie dem CT gelassen entgegen....

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • Re: Nierenkrankheiten


      Hallo Herr Doktor,

      das hört sich ja gut an, habe auch mal den Beitrag von dem Border Collie gelesen, ist ziemlich ähnlich gelagert der Fall.
      Das der Harnleiter so gewölbt ist bei meinen Verlobten hat dann auch nichts zu sagen??
      Mir ist nur augfallen das er etwas mehr (nur ein kleines bißchen) mehr Wasserlassen muß als sonst.
      Schönes Wochenende

      Kommentar