• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ektasiertes Nierenbecken/Mirkohämaturie

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ektasiertes Nierenbecken/Mirkohämaturie

    Hallo, mein Mann 39 hatte Ostern einen Tag Nierenschmerzen und hatte dabei bemerkt das er Blut im Urin hatte (sichtbar). Alles war am nächsten Tag vorbei. 2,5 Monate später bekam er in der Leiste Schmerzen und ging auf mein Drängen zum Dr., dieser machte Ultraschall und eine Röntgenuntersuchung, schickte ihn nun weier zum CT mit der Diagnose ektasiertes Nierenbecken Mirkohämaturie....heißt das das er Nierenkrebs hat? Bitte um schnelle Nachricht, kann deswegen schon gar nichr mehr schlafen was natürlich auch den Kindern auffällt, und die sollen ja erst mal noch nichts davon erfahren. Vielen lieben Dank


  • Re: Ektasiertes Nierenbecken/Mirkohämaturie


    Mikrohämaturie bedeutet Blutbeimengung im Urin (nur mikroskopisch zu erkennen). Ein dilatiertes Nierenbecken heisst nichts anderes als eine Erweiterung des Nierenbeckens.
    In dieser Konstellation (gemeinsam mit Schmerzen) ist am häufigsten ein kleiner Nieren/Harnleiterstein an den Veränderungen schuld.

    Es gibt aus Ihren Angaben keine Hinweise dafür, daß Krebs vorliegen könnte.

    Redet Ihr Arzt eigentlich nicht mit Ihnen??

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • Re: Ektasiertes Nierenbecken/Mirkohämaturie


      Hallo vielen lieben Dank für die rasche Antwort. Nein der Arzt redet nicht viel hat nur zum CT überwiesen und die Bemerkung gemacht das es sich im schlimmsten Fall um Krebs handeln könnte. Anscheinden hat er sich keine Gedanken gemacht was das beim Patienten auslösen kann. Nochmals vielen Dank

      Kommentar


      • Re: Ektasiertes Nierenbecken/Mirkohämaturie


        Über den Kollegen würde ich in stiller Stunde noch mal nachdenken und auch mit ihm sprechen...
        In jedem Fall gehören Sie aber mit dieser Konstellation zu einem Urologen!

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig

        Kommentar



        • Re: Ektasiertes Nierenbecken/Mirkohämaturie


          Hallo, ich war heute mittag bei dem Arzt um die Blutwert usw. fürs CT abzuholen. Ich versuchte auch mit mit dem Arzt zu sprechen. Er wollte mir aber keine Auskunft geben. Zu Hause schaute ich mir das Röntgenbild an......und sah an der re. Niere eine Art Anstauung an den Harnleitern.Vielleicht sagt Ihnen das auch was. Vielen lieben Dank

          Kommentar


          • Re: Ektasiertes Nierenbecken/Mirkohämaturie


            Spricht so, wie Sie es beschreiben noch immer für einen Nierenstein bzw. Stein im Harnleiter..

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig

            Kommentar


            • Re: Ektasiertes Nierenbecken/Mirkohämaturie


              Vielen lieben Dank

              Kommentar



              • Re: Ektasiertes Nierenbecken/Mirkohämaturie


                Guten Morgen Herr Dr. Kreutzig,

                ich möchte Sie nicht nerven oder Ihnen die Zeit rauben, aber ich hätte da noch eine kurze Frage. Wozu braucht ein Arzt beim CT die Blutwerte? Vielen Dank

                Kommentar


                • Re: Ektasiertes Nierenbecken/Mirkohämaturie


                  Beim CT wird Kontrastmittel gegeben.... das darf man nur bei ausreichender Nierenfunktion tun.... daher ist die Bestimmung eigentlich obligat.

                  Lieben Gruß

                  Dr. T. Kreutzig

                  Kommentar