• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

98 % immotile Spermien - mit 20 Jahren

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 98 % immotile Spermien - mit 20 Jahren

    Hallo,
    habe vor ein paar Tagen ein Spermiogramm beim Urologen auswerten lassen. Das Ergebnis war errschreckend.Grund für das Spermiogramm war eine Varikozele im linken Hoden, welche allerdings laut Urologen relativ kleine Äderchen wären. Nun wird jedoch in einigen Wochen die Varikozele verödet werden.
    Zur Vorgeschichte: Vor 1 1/2 Jahren bei der Musterung meinte die untersuchende Ärztin, ich solle doch irgendwann mal zum Urologen gehen, da sich Adern ertasten liesen. Hab ich dann in meiner jugendlichen Dummheit nicht gemacht... Rückblickend muss ich zugeben, dass mein linker Hoden um einiges geschrumpft ist. Daher verstehe ich auch nicht, wie der behandelnde Urologe beim Ultraschall meinte, es sei alles in Ordnung. Wäre hier Inkompetenz ein Grund? (Das SG wurde nur auf Wunsch von mir durchgeführt) Außerdem hatte ich im Kindesalter einen beiderseitigen Leistenbruch, welcher per OP behoben wurde.

    Nun zu meinem Spermiogramm:
    Spermienkonzentration: 0,3 Mio. SP/ml
    Motilität: 2% vital 98% immotil
    Morphologie:
    insgesamt normale Formen: 10%
    insgesamt parh. FOrmen: 90%

    Bin natürlich absolut geschockt und habe auch keine große Hoffnung mehr, je Kinder zeugen zu können. Dennoch die Frage, welche Möglichkeiten für eine bessere Spermienqualität, als auch -quantität bestehen? Kann Testosteronmangel die Ursache sein? Unter anderem fallen mir seit einigen Jahren die Haare aus, obwohl bisher nur kleine Geheimratsecken die Folge sind.
    Bin um jeglichen Rat, als auch ehrliche Antworten dankbar.
    Grüße I.C.H.


  • Re: 98 % immotile Spermien - mit 20 Jahren


    Ein Hormoncheck ist in dieser Situation sicher sinnvoll. Nach Therapie der Varicocele kann sich das Spermiogramm durchaus auch wieder bessern.
    Da Sie zumindest Spermien haben, wird es auch eine Chance auf ein Kind geben...


    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • Re: 98 % immotile Spermien - mit 20 Jahren


      > Kann Testosteronmangel die Ursache sein? Unter anderem fallen mir seit einigen Jahren die Haare aus, obwohl bisher nur kleine Geheimratsecken die Folge sind.

      Ein Testosteronmangel kann recht einfach durch Blutuntersuchung festgestellt bzw. ausgeschlossen werden.

      Wegen des Haarausfalls könntest Du einen Hautarzt aufsuchen. Vielleicht gibt es ja eine Therapiemöglichkeit.

      Die Varikozele sollte auf jeden Fall behandelt werden. Ich hatte das mit Anfang 20 auch (sogar beidseitig)...

      Grüße
      thomas

      Kommentar


      • Re: 98 % immotile Spermien - mit 20 Jahren


        Erst mal Danke für die Antworten, bevor sogleich wieder zwei Fragen meinerseits kommen. Wo lasse ich am besten die Blutuntersuchung bzw. den Hormoncheck machen? Reicht der Hausarzt aus oder sollte wiederum der Urologe aufgesucht werden?

        Kommentar



        • Re: 98 % immotile Spermien - mit 20 Jahren


          Zumindest zur Interpretation hat der Urologe sicher viel mehr Fachwissen.....

          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig

          Kommentar