• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Vorhaut zu eng

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vorhaut zu eng

    Hallo Doc,

    ich bin männlich und 37 Jahre alt.
    Es ist mir etwas unangenehm darüber zu sprechen, aber seit einiger Zeit ist meine Vorhaut verengt.
    Im erregten Zustand kann der Penis bzw. die Eichel nicht "raus".
    Schmerzen hab ich keine, aber störend ist die Veränderung trotzdem.
    Muss ich operiert werden?

    Danke für Ihre Antwort.

    Tom


  • Re: Vorhaut zu eng


    Sie können versuchen, konsequent eine Salbe mit Jojoba-Extrakten anzuwenden. Allerdings ist in 9 von 10 Fällen letztlich die OP doch die vernünftigere Lösung. Das hängt natürlich sehr vom Ausmaß der Enge ab.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • Re: Vorhaut zu eng


      Danke für ihre Antwort.
      Ich muss auch dazu sagen, dass ich letztes Jahr eine Entzündung am Penis hatte, die mit Antibiotika geheilt wurde.
      Begleitend dazu habe ich eine Creme "Decoderm tri" angewendet.
      Diese Creme habe ich in den letzten Wochen wieder verwendet, allerdings mit geringer Besserung.
      Wenn ich die Creme dann zeitweise absetze, kehrt mein Problem bald zurück.
      Wodurch wird so eine Verengung der Vorhaut verursacht?

      Gruss
      Tom

      Kommentar


      • Re: Vorhaut zu eng


        Eine Vorhautverengung entsteht meist durch eine Entzündung. Diese hat dann eine Narbenbildung zur Folge, die wiederum die Entzündung bedingt.....


        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig

        Kommentar



        • Re: Vorhaut zu eng


          ....ich denke mal, dass ich um eine OP nicht herum komme.
          Wie sieht so eine OP aus?
          Mit Vollnarkose?
          Wie lange braucht das ,nach der OP ,um zu verheilen?

          Gruss
          Tom

          Kommentar


          • Re: Vorhaut zu eng


            Wir führen die OP in lokaler Betäubung durch und haben damit beste Erfahrungen. Heilung brauch so ca. 2-3 Wochen...

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig

            Kommentar