• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Penisverfärbung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Penisverfärbung

    Hallo Herr Dr. Kreutzig,
    ich habe ein Problem mit mein Penis: Am meinem Penis ist zu Verfärbung gekommen, weil ich zu viel mal onaniere.

    Wie kann die Farbe der Penis (Eichel und der Rest des Penis) wieder normal werden? Ich habe gehört, dass es mit der Fruchtsäure normal wird, stimmt es?

    Sicherlich werde ich einen Urloge oder einen Dermatologe aufsuchen. Dies wird aber noch dauern. Deswegen möchte ich Ihre Meinung hören, wie es wieder in Ordnung gehen kann.

    ich danke Ihnen sehr im Vorraus


  • Re: Penisverfärbung


    Durch Onanieren kann es eigentlich zu keinen Verfärbungen kommen..... ich habe so etwas zumindest noch nie gesehen.... es sei denn, es handelt sich um einen Bluterguss....

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • Re: Penisverfärbung


      Ich danke Ihnen erst mal

      Was kann man gegen den Bluterguss machen. Gibt es Behandlung oder Mittel dagegen?

      Kommentar


      • Re: Penisverfärbung


        Diese Verfärbung habe ich seit vielen Jahren. Seit etwa 7 Jahren.

        Kommentar



        • Re: Penisverfärbung


          Dann ist es sicher kein Bluterguss.... der geht nach 4-6 Wochen weg. Es könnte aber eine Pigmentstörung sein. Dann eher keine Behandlung machen lassen.

          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig

          Kommentar


          • Re: Penisverfärbung

            Hallo Dr. Kreutug-Langenfeld,
            Mein Problem ist ganz ähnlicher Natur, nur viel schlimmer.
            Nachdem vor etlichen Jahren die Verfärbung nur die Unterseite meines Penis und einen überschaubar großen Fleck an der linken Seite betraf und ich keine bessere Erklärung hatte, ging ich davon aus, dass es sich trotz normaler Hygiene um eine Art Verschmutzung handeln müsse. Also griff ich zu ungewöhnlichen Mitteln und habe mich täglich ausgiebig mit einer weichen Handbürste zu reinigen versucht.
            Erfolgreich war das freilich nicht! Leider ist seit einiger Zeit nun mein ganzer Penis von diesen Verfärbungen betroffen. Unnötig zu erwähnen, dass ich mich derart verunstaltet nicht mehr traue, mich zu zeigen... Das ganze Ding ist halt nicht mehr hautfarben, sondern eben braun und somit echt unschön. Haben Sie einen Rat für mich, der über den Besuch eines Dermatoogen oder Urologen hinaus geht?

            Vielen Dank schonmal
            Mario42

            Kommentar


            • Re: Penisverfärbung

              Nein..... Leider nicht. Laser könnte eine Option sein. Lieben Gruss Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

              Kommentar



              • Re: Penisverfärbung

                Vielen Dank für die Antwort!
                Muss ich mir das Lasern so wie beim Entfernen von Tattoos vorstellen? Das düfte recht schmerzhaft werden, oder? Gibt es noch andere Alternativen? Evtl. auch solche, die ich in Eigenregie selber durchführen/ausprobieren kann?
                Vielen Dank

                Kommentar


                • Re: Penisverfärbung

                  Da ich den Befund nicht kenne, bitte mit Dermatologen reden……
                  In Eigenregie…. eher nein!

                  Lieben Gruß

                  Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                  Kommentar