• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schlechtes Spermiogramm - Fragen

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schlechtes Spermiogramm - Fragen

    Hallo zusammen,

    ich schreibe, da ich gestern den Befund eines schlechten Spermiogramms erhalten habe.
    Der Befund ist wie folgt:

    Karenzzeit: 5 Tage
    Verflüssigungszeit: 40 min (Norm 0 - 60)
    Konsistenz cm: 1 (Norm 0 - 2)
    Ejakulatvolumen ml : 3,6 (Norm 2 - 5)
    Sperma pH Wert: 8 (Norm 7,2 - 8,5)
    Konzentration Mio/ml: 6 (Norm 20 - 100)
    Motilität WHO a %: 10 (Norm 25 - 100)
    Motilität WHO b %: 14
    Motilität WHO c %: 51
    Motilität WHO d %: 25
    Normalformen %: 11 (Norm 15 - 100)
    Leukozyten Mio/ml: 8 (Norm 0 - 1)

    Meine Fragen hierzu:
    Wie wahrscheinlich ist damit eine Schwangerschaft auf natürlichem Weg? (ich 36, meine Frau 30, gynäkologisch keine krankhaften Befunde)
    ist eine Verbesserung des Spermiogramms möglich und womit? Wieviel Zeit braucht eine Verbesserung?

    Vielen Dank für die Hilfe,

    MFG Pino

  • Re: Schlechtes Spermiogramm - Fragen


    Über wahrscheinlichkeiten kann man so ganz schlecht etwas sagen. Individuell ist Sie immer 0% oder 100%!
    Zumindest ist eine Schwangerschaft auch mit einem solchen Spermiogramm möglich...

    Eine Verbesserung des Spermiogramms ist ggf. durch Ersatz von Mikronährstoffen zu erreichen (z.B. Orthomol). Effekte werden einen Zeitraum von 3 Monaten mindestens brauchen (Ein Zyklus der Spermienbildung).

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • Re: Schlechtes Spermiogramm - Fragen


      Danke für die schnelle Antwort. Dann geben wir die Hoffnung noch nicht auf und werden es mal mit Orthomol versuchen. Hoffentlich ist das zweite Spermiogramm besser.

      Kommentar