• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Balanitis

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Balanitis

    Hallo, ich habe folgendes Problem. Seit einiger Zeit habe ich nach dem Geschlechtsverkehr mit meiner Ehefrau eine Balanitis welche bei Enthaltsamkeit nach ca. 1-2 Wochen wieder abheilt. Vor kurzem wurde bei meiner Frau eine Lactose-Unverträglichkeit festgestellt. Könnte da ein Zusammenhang bestehen? Lt. Frauenarzt ist bei meiner Frau alles i.O. Ich war bisher nicht beim Arzt, da die Balanitis immer wieder abheilt.

    Gruß Thomas

  • Re: Balanitis


    Ein Zusammenhang mit einer Lactoseintoleranz ist mir zumindest nicht bekannt - aber ja auch nicht ganz ausgeschlossen.
    Beste Prophylaxe bleibt aber Waschen nach GV und danach gut trocknen und mit einer guten Pflegecreme behandeln.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • Re: Balanitis


      Vielleicht hilft mein Kommentar den einen oder anderen... Balanitis hat mich auch seit Jahren geplagt; hat zwar nie weh getan, war aber hin und wieder wegen des Juckreizes laestig, d.h. das muesst dann bei mir die "Balanitis plasmacellularis" gewesen sein. Konnte mir nie vorstellen, woran das wohl liegen koennte (irgend welche Pilze vielleicht oder so), da ich das ja in jungen Jahren (bin jetzt ueber 40) nie hatte. Bin schlank, mache viel Sport, rauche nicht und esse viele frisches und wenig Fleisch, kaum Milchprodukte und kaum Getreide (ausser Kuchen). Vor ein paar Jahren hatte ich es zur Gewohnheit gemacht, jeden Abend eine grosse Tasse suessen Tee zu trinken. Gewichtsprobleme habe ich nicht und an der Hygiene kann's auch nicht liegen da ich sowieso jeden Tag dusche. So, denkt man sich da, dann ist ja alles in Butter. War es aber nicht. Habe vor ein paar Monaten, weil mir die Balanitis wieder besonders auf den Geist ging, mal wieder im Internet gesucht. Was mir dabei auffiel war, dass Balanitis oefters im Zusammenhang mit der Zuckerkrankheit genannt wurde, also eher als ein Vorbote fuer Diabetes mellitus bzw. als eine moegliche Begleiterscheinung der Vorstufe fuer Diabetes mellitus (Insulinresistenz). Hmm, dachte ich mir, vielleicht futtere ich ja doch zuviel Zucker, obwohl man meinen koennte, dass durch den Sport alles verbraucht wird, da ja mein Gewicht seit ueber 10 Jahren konstant ist. Egal, dacht' ich mir, wir koennen's ja mal testen. Also habe ich von einem Tag auf den anderen aufgehoert suessen Tee zu trinken und auch das Essen von Kuchen und suessen Snacks radikal reduziert. Und siehe da, staun, staun, nach ein paar Tagen war die Balinitis weg und auch viel weniger Smegma! Jetzt ist das ganze ein paar Monate her und wieder gekommen ist sie nicht; natuerlich unter Beibehaltung der reduzierten Zuckeraufnahme. Also Leute, langer Rede kurzer Sinn: versuchts mal mit dem Umstellen der Futtergewohnheiten, insbesondere was die direkte/indirekte Zuckeraufnahme angeht.

      Kommentar


      • Re: Balanitis


        Zu viel Kohlenhydrate sind eben nicht gut für den Menschen und er ist daran auch nicht so recht angepasst!

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig

        Kommentar



        • Re: Balanitis

          Hallo Dr. Kreutzig,

          ​habe seit 3 Monaten Schmerzen im bzw. am Penis. Dachte erst es kommt von der Harnröhre, aber Urin PCR Test hat nix ergeben, hab trotzdem 5 Tage Antibiotika vom Urologen bekommen. Danach war ich beim Hautarzt, da Harnröhrenausgang und Eichel leicht gerötet waren. Dieser verschrieb mir Betaisodano-Bäder und Cortison+Clatrizmol Creme . Als das nichts half noch Imazol und andere Cortisoncreme. Allerdings brennt es bei Cortison-Cremes stark, sodass ich die Therapie meist nach ein paar Tagen beenden musste, da es kaum auszuhalten war und eher schlimmer wurde. Kein Ausfluss oder Bläschen, nur Rötung und starke Schmerzen!
          Gibt es Ihre "Balanitits-Creme" bereits von deren Entwicklung sie hier ab und zu geschrieben haben? Haben sie sonst noch eine Idee?

          Kahu

          Kommentar


          • Re: Balanitis

            Die Creme ist in einem Test Stadium. Ich habe noch 5 Tuben in der Praxis.... Sie müssten dazu aber hier her kommen..... Lieben Gruss Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Balanitis

              Ok..das werde ich mir überlegen. Versuche grad ihre anderen Tipp mit Bepanthen und Betaisodona. Bisher scheint es auch zu helfen. Wie lange sollte man die Mischung anwenden? Nicht das die Haut zu sehr geschädigt wird und danach alles schlimmer wird.

              Kommentar



              • Re: Balanitis

                …. Schädigung ganz unwahrscheinlich… je nach Befund…. 3-7 Tage

                Lieben Gruß

                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                Kommentar


                • Re: Balanitis

                  Hallo,

                  habe auch schon sehr lange eine Balanitis, habe auch schon alles , also wirklich alles probiert , nichts hilft,kann man, Mann Ihre Balanitis Creme irgendwo bestellen ???? DANKE !!!

                  Grüsse

                  Kommentar


                  • Re: Balanitis

                    Nein, leider nicht. Ich habe noch einige Proben. Diese aber nur zur persönlichen Abgabe.

                    Lieben Gruß

                    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                    Kommentar



                    • Re: Balanitis

                      Schade, Entfernung ist leider etwas zu weit um vorbeizukommen.
                      Was können Sie denn noch empfehlen?
                      Habe Pilzcreme , Kortison, Salben vom Hautarzt, alles durch.....

                      Grüsse

                      Kommentar


                      • Re: Balanitis

                        Die beste Erfahrung habe ich damit:
                        Bitte 2-3x/Tag eine 1:1-Mischung von Polydona (Betaisodonna) Salbe und Bepanthen Salbe auftragen (bekommen Sie in der Apotheke). Zwischendurch immer ganz gut waschen und sehr gut trocknen (Fön).
                        Lieben Gruß

                        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                        Kommentar


                        • Re: Balanitis

                          Hallo nochmals,
                          habe ich schon probiert , sowie auch jeweils 3 Wochen mehrmals über den Tag....:
                          Clotri - Dexa - Mix 2 % , 0,05 %
                          Cicalafate Creme
                          Preval Lipogel
                          Aloe Vera Gel
                          Vaseline

                          Hat leider alles nicht geholfen , weiss so langsam nicht mehr weiter !

                          Grüsse

                          Kommentar


                          • Re: Balanitis

                            Hab ich so noch nie erlebt.....
                            Allergie? Waschmittel?
                            Ich kann zum konkreten Problem aber ohne Untersuchung kaum etwas sagen....

                            Lieben Gruß

                            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                            Kommentar


                            • Re: Balanitis

                              Waschmittel habe ich schon gewechselt , mal sehen ob es etwas bringt.

                              Habe demnächst einen Termin in einer Hautklinik .

                              Habe gelesen man soll mit Olivenöl einreiben , was halten Sie davon ?

                              Grüsse

                              Kommentar


                              • Re: Balanitis

                                Versuchen Sie es .... Liebe Grüsse Dr. Thomas Kreutzig-Langenfeld

                                Kommentar