• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Prostata oder Darm ?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Prostata oder Darm ?

    Hallo und schoen das es so eine Einrichtun gibt !

    Mein Leiden begann am 25.01.2008
    Zunaechst wurde mein Darm behandelt, da bereits vor 3 Jahren eine Darmentzuendung bestand.( Divertikulitis )( bin 59 Jahre )
    Da wurde 14 Tage mit Pentasa behandelt anschliessend 6x Antbiotika Azythromezin (?)
    Der Erfolg - der CRP von 66 ging auf 4 zurueck.
    Was blieb war ein Druckschmerz im Unterbauch was sich nicht besserte.
    Nach einer Sonographie wurde ich mit Uro Tarivid 6 St. behandelt ) war ich ambulant im Klinikum F/O. Das Ergebnis - Zystitis ( CRP 122 )
    Medikament Uro Triviad (?) zu dieser Zeit bestanden schon Miktionsschwierigkeiten.
    Der PSA Wert 0,48 / CRP 122 - nach 2 Tagen Uro Triviad CRP 30

    Ich wurde aufgefordert am anderen Tag ( 01.04.2008 ) den Urologen in Eisenhüttenstadt aufzusuchen.
    Dieser entdeckte einen kl. Stein in der Niere, die volle Blase o.B., kleine Prostata.

    Da 2000 bereits eine Prostatitis vorlag bekam ich jetzt 60x Finascar + 10 Doxy CT.
    Die Beschwerden aenderten sich nicht ( Blase wurde besser aber nicht die Miktionsstoerungen ) und der Druck im Unterbauch.

    Nach 6 Doxy CT wurde umgestellt auf 5x 500mg Travanic.
    Nach 7 Tagen - Aenderung der Beschwerden in ´Brennen ( Unterbauch ), Sitzbeschwerden-
    Roentgenaufnahmen der ableitenden Harnwege mittels Kontrastinfussion; Harnstrahlmessung, Anlegen einer Pilzkultur von dem Harn.
    Ergebnis: Roentgenaufnahme o.B., Harnstrahlmessung fast gut, leichte Startprobleme, dagegen jetzt 10x Tamsulo - Kapseln - Pilzkultur in Ordnung.
    Nach Beendigung aller Antibiothika ist der Stuhlgang fest und pro Tag 1x ( frueh ).
    Z. Zt. nehme ich nur noch Finascar 5 mg.
    Die Probleme die bestehen sind:
    - kein laengeres Sitzen ( faengt an zu Brennen )
    - Brennen im Unterbauch ca. 3 cm uber Penisschaft
    - alle Probleme sind fueh gering und steigern sich im Laufe des Arbeitstages.
    Kein Blut im Stuhl ( noch nie )
    - Brennen im Ischiasbereich
    - Miktionsprobleme noch vorhanden.

    Frage:
    aushalten oder wer hilft hier weiter ?

    Danke !



    Meine Bitte ist eigentlich eine Frage:
    Wesentliche Besserung ist nicht eingetreten.
    Beschwerden: Miktionsprobleme, brennen beim Sitzen, Druckschmerz im unteren Dreieck - nicht beim drauf-druecken. Im Harn 45 Leukozyten ( ! ) ( Koeenen die vom Aspirin Protect kommen ? )

    MUSS ich mehr Geduld haben ?, was ist noch machbar, - da der Urologe, wenn keine Pilze findbar sind offenbar mit mir fertig ist ?


    Danke fuer Ihre Muehe - Berechnung in Verbindung mit dem Termin bei Ihnen ?!

    Gruesse aus Eisenhuettenstadt


  • Re: Prostata oder Darm ?


    Bisherige Antibiotische Therapie eigentlich immer zu kurz.... 3-4 Wochen mindestens!
    Auch Geduld noch sinnvoll. Viel Wärme...viel trinken...!

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • Re: Prostata oder Darm ?


      Danke an Dr. Kreutzig, - schade das Sie nicht mein Arzt sind !

      Gruesse

      Kommentar


      • Re: Prostata oder Darm ?


        Dr. Kreutzig !

        welches Medikament wuerden Sie meinem hausarzt fuer mich empfehlen ?

        Danke !

        Kommentar



        • Re: Prostata oder Darm ?


          Ich würde es zunächst mit Doxycyclin 200mg/ tag über 3 Wochen versuchen.... dann 4-6 Wochen Geduld!

          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig

          Kommentar


          • Re: Prostata oder Darm ?


            An Dr. Kreutzig

            Danke fuer die Empfehlung

            Gruesse

            Kommentar


            • Re: Prostata oder Darm ?

              Hallo Drachenhaus,
              könne sie mir sagen, was Sie hatten, ich habe in etwa die selben Beschwerden.
              Ich würde mich sehr über Ihre Rückmeldung freuen!

              Kommentar