• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Mein Beitrag vom 2.12 und 10.1

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mein Beitrag vom 2.12 und 10.1

    Hallo Dr. Wust,
    #
    habe nun ein Mrt vom Gesichtsschädel ohne Kontrastmittel hier auf meinem Computer (sehr modern) und laut Radiologin ist nichts auffälliges zu sehen. Leider bringt mich das nicht weiter. Meine Nase ist weiterhin schmerzhaft, hart und wenn ich lache tut es mittlerweile auch schon weh, außerdem schmerzen die Gesichtsknochen und meine Nasenflügel sind doppelt so groß wie früher. Da nun laut Ärztin auf diesem Bild nichts zu sehen ist, frage ich mich, ob eine Entzündung vom Kiefer aus oder von einem Zahn so komische Beschwerden machen könnte. Wenn ich nicht bald eine Ursache finde, drehe ich durch.

    Die Radiologin meinte wie sie auch schon sagten, Nervenentzündung unklarer Genese und für mich fühlt es sich an, als wäre Eiter unter meiner Haut und im Nasengewebe. Zeitweise habe ich solch einen Druck auf meinen Gesichtsknochen, das ich denke gleich bricht alles auseinander. Kann das auch bei einer Entzündung sein?

    Mein Neurologe hat mir nochmal bestätigt, das ich keinen neben mir gehen habe, sondern lediglich die Ursache nicht klar ist. Ein befreundeter Radiologe der meine Bilder ansah riet mir zu einem conoraren CT der NNH. Ich habe aber ja schon zwei normale NNH CT Aufnahmen, reicht das nicht langsam. Wichtigste Frage für mich, sollte ich eine Biopsie machen lassen, gibt es Plattenepithelkarzinome oder ähnliches die man auf meinen Aufnahmen nicht sehen kann?

    danke für ihre Mühe

    Elfesinja


  • RE: Mein Beitrag vom 2.12 und 10.1


    Hallo,

    habe noch was vergessen. Die Nase innen ist immer dunkelrot auch an den Nasenflügeln und es wird mir immer erzählt es wäre eine Reizung und die Haut bzw. das Gewebe der Nasenflügel und Nase wenn ich es zwischen die Finger nehme ist verdickt und hart und sieht glasig aus, so als wäre Wasser drin und genauso fühlt es sich auch an wenn ich die Nase rümpfe oder sonstwie bewege. Wenn ich die Nase runterziehe (Mimik) habe ich das gefühl sie ist aus Beton. Haben sie da vielleicht irgendeine Idee???? Taub fühlt sich der Bereich auch immer noch an .
    Vielen dank

    Kommentar