• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Darmkrebs

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Darmkrebs

    Guten Tag Herr DR.Wust

    Ich habe Ihnen am 16.2 die neuen blutwerte meines Mannes übermittelt da sich diese um einiges verschlechtert haben und ich mir sehr große Sorgen mache.
    Ich mochte Sie bitten sich diese anzuschauen und gegebenfalls erklären was wir dagegen tun könne.(zu finden unter dem Eintrag vom 1o.2 darmkrebs)

    Vielen Dank
    MfG Vroni


  • RE: Darmkrebs


    Die „Leberwerte“ sind erhöht. Das kann durch die (vermutlich bekannten) Lebermetastasen bedingt sein. Vielleicht besteht auch eine Mitbeteiligung des Pankreas (Bauchspeicheldrüse). Jedenfalls ist auch das dafür spezifische Enzym erhöht (Amylase). Eine Beurteilung ist nur aus dem Verlauf möglich. Eine Verschlechterung der Werte deutet auf eine Progression hin. Ggf. muss man die Chemotherapie umstellen.
    Die Beschwerden unter dem linken Rippenbogen werden dadurch m.E. nicht erklärt. Neben einem Röntgenthorax, der eventuell eine Beteiligung der Lunge oder der Pleura zeigen könnte, ist sicher ein CT am ehesten hilfreich, die Ursache zu finden. Aufgrund der Beschwerden, sollte man diese Untersuchungen durchführen.

    Kommentar