• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Verstopfung nach Darmspiegelun

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verstopfung nach Darmspiegelun

    Liebe Experten,
    Bei meiner Mutter wurde vor ca. 7 Wochen eine Darmspiegelung durchgeführt - zum Glück ohne Befund. Seither leidet sie allerdings unter einer starken Verstopfung , es ist, als würden die letzten 10 cm des Darms nicht mehr arbeiten. Beim Auspressen dieses "Pfropfens" hat sie sich bereits einen Bruch der Bauchdecke zugezogen.
    Wie kann es zu solchen Nachwirkungen einer Darmspiegelung kommen und was kann man dagegen tun?
    Susanne Gartenzaun


  • RE: Verstopfung nach Darmspiegelun


    Hallo!

    Wirklich helfen kann ich dir da nicht. Ich kann dir nur sagen, dass du dir keine Sorgen machen brauchst. Denn umso mehr du dich damit auseinander setzt, desto mehr ziehst du das unerwünschte an. Wenn du aber nicht wüsstest, was deine Mutter hat, und nicht zur Untersuchung gegangen wärst, dann würdest du dir jetzt keine Sorgen machen. Und deine Mutter auch nicht und wenn keiner darüber nachdenkt und sich keiner Sorgen macht, kann man das auch nicht anziehen und die Verstopfung wird verschwinden.

    Siehe auch deine Krankheiten als Freunde, denn sie machen dich nur auf etwas aufmerksam, dass du verändern solltest. Wenn du herausgefunden hast, was du ändern sollst und du das auch dann veränderst, dann wird dein Problem (Krankheit) auch verschwinden.

    MfG

    Kommentar


    • RE: Verstopfung nach Darmspiegelun


      Es wäre zu schön, wenn Du Deine hirnrissigen Kommentare für Dich behalten könntest.
      Es ist mehr als fahrlässig den Leuten zuraten ihre Medikamente nicht zu nehmen.
      Zitat: Es gibt keine Bakterien und Viren.

      Es gibt sie - aber es gibt auch jede Menge Quacksalber und Dummschwätzer, die andere in Gefahr bringen durch Ihr Gefasel.

      Kommentar


      • RE: Verstopfung nach Darmspiegelun


        Das ist sicher ungewöhnlich. Durch die Dehnung (eventuell unter Luftinsufflation) könnte es zu einer leichten Funktionseinschränkung des Muskels und damit der Transportfunktion gekommen sein. Das sollte sich nach einiger Zeit wieder regenerieren. So etwas kann aber Wochen dauern. Bis dahin sollte man vielleicht ein mildes Laxans nehmen, damit der Stuhl weich bleibt (z.B. Bifiteral Sirup). Es könnte schon helfen, ausreichend viel zu trinken (u.a. Fruchtsäfte). Diese einfachen Maßnahmen würde ich zunächst anwenden.

        Kommentar



        • RE: Verstopfung nach Darmspiegelun


          Naturdoktor:::

          Auf diese Art kannst du niemand helfen ,auch nicht solche die wirklich
          ernst krank sind!!
          Wenn man kein rat weist, wie man anderen helfen kann, dann lieber nicht sagen!!
          schüss

          pepper :
          -------------------------------
          Es wäre zu schön, wenn Du Deine hirnrissigen Kommentare für Dich behalten könntest.
          Es ist mehr als fahrlässig den Leuten zuraten ihre Medikamente nicht zu nehmen.
          Zitat: Es gibt keine Bakterien und Viren.

          Es gibt sie - aber es gibt auch jede Menge Quacksalber und Dummschwätzer, die andere in Gefahr bringen durch Ihr Gefasel.

          Kommentar