• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

pankreascarzinom

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • pankreascarzinom

    Sehr geehrter Prof. Wust,
    wir hatten bereits im Jan.06 Kontakt. Mein Mann erhält morgen die 5. Gemzar-Chemo.Es geht im recht gut . Aber wir haben noch kein neues CT vorliegen!
    Ich habe mit großem Interesse Ihren Beitrag über die Hyperthermie gelesen und vor allem die Voraussetzungen hierfür. Da es sich bei meinem Mann um einen T3 N2 M(leber) handelt, bestünde da nicht doch noch eine Möglichkeit der Therapie? Wir nehmen alle Unbequemlichkeiten auf uns.
    á bientout
    monru


  • RE: pankreascarzinom


    Die Standardbehandlung ist Gemcitabin, welches einen geringen (wenn überhaupt) Synergismus mit Hyperthermie aufweist. Ich kann zu diesem Zeitpunkt keine Kombination mit Hyperthermie empfehlen. Bei erneuter Chemotherapie (sog. Zweitlinientherapie) gibt es Konzepte mit Cisplatin und Gemzar, wobei ein Zusammenspiel von Hyperthermie mit platinhaltigen Substanzen bekannt ist. Eine Studie läuft dazu in München (Klinikum Großhadern). Auch an der Charité wäre eine Behandlung denkbar. Voraussetzung ist allerdings eine Kostenübernahme der zuständigen Kasse (und diese Voraussetzung ist bei den gesetzlichen Kassen i.d.R. nicht gegeben). Summa summarum ist eine solche Therapie nur in Ausnahmefällen praktikabel und sinnvoll.

    Kommentar


    • RE: pankreascarzinom


      Sehr geehrter Herr Prof. Wust,
      vielen Dank für die Antwort. Wir haben bereits Kontakt mit München aufgenommen und haben am Montag und Dienstag einen Termin bei Prof. Schoenberg und Prof. Salat, denn noch hat mein Mann einen Karnofsky-Index von 70%. Wir sind voller Hoffnung. Wer die Kosten tragen wird ist uns im Moment nicht so wichtig, aber erste Kontakte hatte ich schon mit unserer Kasse.
      á bientout
      Monru

      Kommentar