• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Leistungssport nach OP Blasenk

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Leistungssport nach OP Blasenk

    Frage an Prof. Dr. Wust:
    ich hatte letztes Jahr 3 Mal einen Eingriff an der Blase mit der Diagnose: unilokuläres Urothelkarzinom pTa G2.
    Bin Jahrgang 1938 und betreibe den Leistungssport Langstreckenlauf (Halbmarathon).
    Seit meiner letzten Blasenspiegelung habe ich häufig Blut im Urin. Frage: kann ich meinen Sport (30 - 50 KM Training/Woche) und Teilnahme an Wettkämpfen bedenkenlos weiterbetreiben?


  • RE: Leistungssport nach OP Blasenk


    Wenn Sie Blut im Urin haben, sollte ein erneutes Karzinom ausgeschlossen werden. Daran würde ich zuerst denken. Eine Makrohämaturie (es ist eine sichtbare Verfärbung?) sollte eigentlich nicht durch Laufsport entstehen, obwohl ich es nicht ganz ausschließen kann. Eine Schleimhautläsion könnte z.B. immer wieder aufbrechen und zur Blutung angeregt werden. Wenn die Spiegelung vor kurzem war, könnte es daran liegen. Dann ist eine (Lauf-)Pause von 1-2 Wochen sinnvoll. Danach sollte es weg sein. Im anderen Fall empfehle ich erneute Kontrolle mit Spiegelung, um die Ursache zu finden.

    Kommentar