• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Panik?!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Panik?!

    Schön das es dieses Forum gibt. Zu meiner Frage:

    Vor 2 Jahren verstarb meine Mutter (68 J. - Krebs). Letztes Jahr verstarb mein Vater (70 J. - Darminfarkt). Im November 2005 bin ich mit meiner Familie umgezogen. Habe 4 Wochen fast jeden Abend die alte bzw. neue Wohnung gestrichen. Dies war sehr anstrengend. Hatte jeden Abend tierischen Muskelkater.
    Jetzt zu meinem Problem:
    Bei diesem Umzug habe ich mir wohl einen Kreuzbandriss im Knie zugezogen. Zur Diagnose war ich bei meinem Hausarzt. Ein CT hat dies bestätigt. Bei dieser Gelegenheit unterzog ich mich einer Routineuntersuchung. Also auch großes Blutbild. Befund erhöhte Leberwerte / Colesterinwerte (wohl zurückzuführen auf meine ungesunde Ernährungsweise - viel Wurst und fette Speisen). Mein Hausarzt führte dann eine Ultraschalluntersuchung des Bauchraumes und der Schilddrüse durch. Befund: Vergrößerte Schilddrüsen (hat Jodetten depot verschrieben, diese nehme ich seit dieser Zeit ein), Unbedenkliche Zysten an den Nieren und was mich sehr beunruhigt, Darstellung des Dickdarms (Übergang zum Dünndarm). Hatte zu dieser Zeit jedoch auch einen leichten Durchfall (ca. 2 Tage lang). Mein Hausarzt hat mir eine Koloskopie des Darmes vorgeschlagen und zur Beruhigung ein Antibiotika verschrieben. Seit dieser Untersuchung fühle ich mich nun so richtig Krank. Mehrmals verschiedene Stuhlbeschaffungen (hell, dunkel, schleimig, klumpig - kein Blut), ständige Wundschmerzen im Bauchraum (scheinen zu Wandern, öfters unter Bauchnabel, jedoch nicht lokal begrenzt), stechende Gefühle unter beiden Rippenbögen, häufiger Harndruck, aufgeblähter Bauch. Hinzu kam dann auch noch ein kleiner, gut beweglicher Lymphknoten unterm Kieferknochen. Zwischndurch wurde ein kleines Blutbild erstellt (Voruntersuchung zur Koloskopie). Hier waren alle Werte im Normbereich. Zwischendurch wurde noch mein Urin untersucht. Hier wurden Kristalle festgestellt - was nicht weiter bedenklich wäre.Seit heute habe ich auch Fiebergefühl und Benommenheitsgefühl. Morgen findet die Koloskopie statt. Hbae tierische Angst Krebs zu haben. Ich bin doch erst 36 Jahre alt.
    Wie beurteilen Sie diesen Sachverhalt. Deuten diese Symptome auf Krebs.