• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lymphknoten

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lymphknoten

    Hallo

    Im März 05 habe ich ganz zufällig einen vergrösserten Lymphknoten im Unterkiefer ertastet!(Könnte aber schon lange Zeit vorher da gewesen sein) Schmerzlos und sehr beweglich.ca 1.3 cm gross... nicht rund, sondern Oval und eher "platt".Mein HNO hat mich daraufhin zur Feinadelbiopsie geschickt... Ergebniss: unspezifische Entzündung!
    Entzündungswerte waren zu diesem Zeitpunkt auch erhöht.... 35/65.... im August wurde der LK nochmals per Ultraschall kontrolliert... immer noch gleich gross... (lt. Internist sehr unauffällig... schöne Umrandung oder so)Entzündungswert 30/60 also immer noch erhöht! Im November wurde nochmals Blut abgenommen, jetzt mit einem Wert von 9/18... lt. Doktor wieder ok!
    LK ist immer noch da... viell. etwas kleiner, aber auf keinen Fall größer wie im März!
    Auch zu erwähnen ist, dass ich ständig einen entzündeten Rachen habe, da ich fast ausschließlich durch den Mund atme, vorallem nachts! Und im Juni sowie im September hatte ich eine eitrige Angina!
    Nun meine Frage: Muss ich noch weitere Untersuchungen machen lassen, oder kann ich das mal so belassen?
    Kann es sein, das der LK nie mehr ganz klein wird und kann es sein, dass er noch nicht wieder kleiner ist, weil ich ständig drauf rum drücke?