• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lebermetastasen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lebermetastasen

    guten Abend

    eine mir nahestehende Person hat vorgestern erfahren, dass die Leber mit Metastasen befallen ist. es gibt keine Heilung lt. Arzt/Befund. Die Lebensqualität u das Leben wird durch die Chemotherapie, die morgen beginnt gesteigert und die Symptome vermindert. Die Pupillen sind sehr groß u das, was bei den Augen weiß ist, ist gelb!!! Sie haben noch keinen Tumor gefunden. Kann man einen Kopftumor bzw. Schilddrüsentumor operieren und wie stehen die Überlebnschanchen??
    Was ist ein Port a Cath??

    Danke


  • RE: Lebermetastasen


    > das, was bei den Augen weiß ist, ist gelb!

    Das ist ein bei Krankheiten des Systems Leber/Galle nicht seltenes Symptom, der Ikterus, umgangssprachlich "Gelbsucht" genannt. Erklärung siehe z.B.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ikterus

    Der Port-a-Cath ist z.B. HIER erkärt (ziemlich unten auf der Seite):

    http://www.uni-essen.de/tumorforschu...ns_finden.html

    Schilddrüsenkrebs kann in vielen Fällen operiert werden. Aber es ist ja anscheinend noch keiner festgestellt worden...

    mfg
    platon

    Kommentar


    • RE: Lebermetastasen


      Die noch verbleibende Zeit hängt von der Tumorart ab. Der Wahrscheinlichkeit nach handelt es sich um einen Tumor des Bauchraums. Es wäre aber ein großer Unterschied, ob Pankreas (Bauchspeicheldrüse) oder Darm. Unter Chemo reichen die Zeiten von 8 Monaten bis 2 Jahren im Mittel. Das Bestehen eines Ikterus (vermutlich Galleabflussstörung) ist hier leider als ungünstig zu werten (und spricht eher für Tumor aus den Gallenwegen oder Pankreas). Hier wurde offenbar ein Zugang in die Leberarterie gelegt (Port), über den die Chemo direkt in die Leberarterie erfolgt. Das ist etwas wirksamer und die Ergebnisse nach neueren Studien besser.

      Kommentar