• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hirnmetastasen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hirnmetastasen

    Gibt es bei Hirnmetastasen eine Heilungschance, wenn JA.......Wie? und wie sieht die Prognose aus?
    Wenn NEIN, wie lang ist die Überlebenschance?
    (Bin im Internet auf "Temodal" gestossen, hilft das viel?
    ES geht um einen "akuten" Fall!


  • RE: Hirnmetastasen


    Eine Heilung bei Metastasen ist ganz selten realistisch. Bei Hirnmetastasen gibt es bei einigen Tumoren, speziell bei Darmkrebs, sog. solitäre (einzelne) Hirnmetastasen, die operiert oder stereotaktisch bestrahlt werden können (sog. Radiochirurgie). Wenn hier eine lokale Kontrolle gelingt, kann in Einzelfällen eine Heilung, zumindest langfristige Remission, erreicht werden. Aus Ihrer Frage leite ich ab, dass hier viele (multiple) Metasasen vorliegen. In diesem Fall ist eine Bestrahlung angebracht (ev. in Kombination mit Temodal oder einer anderen Chemotherapie). Heilungen sind hier nahezu ausgeschlossen. Temodal ist ein modernes (und sehr teures) Präparat, welches vor allem beim Glioblastom die Ergebnisse (ein wenig) verbessert. Auch bei Hirnmetastasen kann es eingesetzt werden, aber es wird allenfalls eine vorü-bergehende Wirkung erzielt (keine Heilung).

    Kommentar


    • RE: Hirnmetastasen


      vielen dank für ihre antwort!!!

      Kommentar