• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

An Prof. Wust (Brauche Rat)

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • An Prof. Wust (Brauche Rat)

    Guten Abend,
    ich hatte ja schon öfter hier über meine Kofschmerzsymptomatik berichtet. So lange wie ich Kofschmerzen habe (ca. 1,5 Jahre), hatte ich diese zu 85% der Falle, auf der linken Seite in der "Kurve" zum Oberkopf. Hatte ´04 EEG und CT alles ohne Befund. Und am 20.05.05 ein MRT mit Kontrastmittel auch ohne Befund. Das kennen Sie ja bereits. Seit einigen Tagen, habe ich die Kopfschmerzen wieder an der genannten Stelle. Allerdings sind sie in der Intensität unterschiedlich. Von ganz wenig im Hintergrund, bis wirklich recht stark und angstmachend, dies aber nur kurz anhaltend. Was mich noch zum Hinterfragen anregt, ist die Tatsache, dass dieser Kopfschmerz seit dieser Zeit fast nur abends auftritt und über den Tag fast nicht objektivierbar ist. Ist das normal? Ich mache mir Gedanken, ob man das MRT nichtmehr als Absicherung gelten lassen kann und eventuell doch was sein könnte.

    Was sagen Sie dazu? KS nur abends?

    Mich würde nochmal meine Meinung zu dieser Sache interessieren.



    Danke.

  • RE: An Prof. Wust


    Die Frage gehört hier nicht hin. Weder wurde bei Dir jemals eine Krebserkrankung diagnostiziert noch besteht ein begründeter Verdacht in diese Richtung. Herr Prof. Wust hat Dir oft genug geantwortet, und ich habe starke Zweifel, ob ihm zu Deinem Fall noch irgendwas neues einfällt.

    Gegen KS gibt es viele Therapiemöglichkeiten. Manchmal tut's schon eine Tablette Aspirin oder so. (Mir hilft das Zeug jedenfalls, wenn ich es ausreichend dosiere.)

    mfg
    platon

    Kommentar