• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

RE: Hirntumor (Prof.Wust )

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • RE: Hirntumor (Prof.Wust )

    Es ist ja nicht nur das stechen...es ist auch das ich manchmal dazu ohrgeräusche habe....piepen und so ein pelzigkeitsgefühl dann am ohr.....Meinen sie das könnte auch von dem verspannungen kommen...vielleicht steigere ich mich auch rein...das meinten sie sicher mit neurologischen ursachen oder....der schmerz ist vorwiegend am ohr was sich bis zur schlefe hinzieht..... es wäre nett wenn sie mir nochmal anworten könnten

  • RE: Hirntumor (Prof.Wust )


    Ihre Beschwerden haben Sie mit „Stechen der Pieken“ beschrieben, so dass ich eine Neuralgie (Ausbreitungsgebiet oberer Ast des 5. Hirnnerven) nicht ausschließen konnte. Das z.B. meinte ich mit neurologischer Ursache. Wie gesagt, es gibt viele Ursachen, und wenn es nicht von selbst weggeht, muss man einige Untersuchungen durchführen lassen. Ohrgeräusche (Tinnitus) haben i.d.R. Durchblutungsstörungen als Ursache. Das kann mit den Kopfschmerzen zusammenhängen, weil beides funktionell sein kann (also letztlich neurogen). Auch die Dysästhesien (Pelzig-keitsgefühl) könnte auf neurogene Ursache hindeuten. Abklärung beim Neurologen wäre ev. sinnvoll. Natürlich kann es auch Verspannung sein (sog. Spannungskopf-schmerz), aber zur Zeit kann man aus der Ferne keine Diagnose abgeben. Ein sol-cher Kopfschmerz ist i.d.R. als harmlose Alltagsbefindlichkeit anzusehen.

    Kommentar