• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Peritonealkarzinose-Diagnose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Peritonealkarzinose-Diagnose

    Bitte um Hilfe bei der Entschlüsselung folgendes Befundberichtes: Ileus mechanisch bei inop. Colonca., K56.6, Kolonkarzinom, C18.9, Mammakarzinom duktal, C50.8, Lebermetastasen C78.7, Peritonealkarzinose C78,6;
    multiple sekundäre neoplastische Absiedelungen im Bereich beider Leberlappen, ausgedehnte Peritonealkarzinose und multiple pathologisch vergrösserte LK. Expansionen in beiden Ovarien mit max. 3,5 cm DM. Osteolytische Läsionen im Ossileum.
    Was bedeuten die Zahlen oben und den zweiten Absatz verstehe ich fast gar nicht.
    Vielen Dank.
    Und was bitte schön ist das Omentum majus und er Radix mesenterialis?

  • RE: Peritonealkarzinose-Diagnose


    Hallo,
    ich kann vielleicht schon etwas weiter helfen:

    inop. colonca. = inoperables Kolonkarzinom = Darmkrebs, der nicht mehr operiert werden kann. Hierdurch bedingt ein "mechanischer Ileus (Darmverschluß)".

    Mammakarzinom = Brustkrebs

    multiple = zahlreiche.
    Mit "sekundäre neoplastische Absiedlungen im Bereich beider Leberlappen" sind die Lebermetastasen gemeint. (Neoplasie bzw. neoplastisch = Neubildung von Körpergewebe, z.B. bei Tumoren (gut- oder bösartigen))

    Peritonealkarzinose siehe
    www.charite.de/ch/chir/chir/leist/peritka.htm

    pathologisch vergrößerte LK = krankhaft vergrößerte Lymphknoten

    Ovarien = Eierstöcke (hier anscheinend auch schon vom Krebs befallen)

    Osteolytische Läsionen = Defekte an Knochen durch Abbau von Knochengewebe (Osteolyse)

    Omentum majus = "Großes Netz". Fetthaltiges, bindegewebiges Netz aus einer Bauchfellfalte, das als Schürze vor den Organen und unter der Bauchdecke liegt.

    Anscheinend liegt leider eine weit fortgeschrittene Krebserkrankung vor. Die Behandlung wird sich wohl auf palliative (lindernde) Maßnahmen konzentrieren, um der Patientin die verbleibende Zeit so erträglich wie möglich zu gestalten.

    MfG
    platon

    Kommentar


    • RE: Peritonealkarzinose-Diagnose


      Herzlichen Dank, Platon.
      EIn bißchen klarer sehe ich jetzt leider schon.
      Obwohl wir wußten, dass es schlimm um unsere Mutti steht, hat mich die Gewißheit, daß nun auch schon wieder weitere Organe befallen sind, etwas schockiert.
      Nur weiß ich nicht, was das Mammakarzinom (sie hatte vor 16 Jahren Brustkrebs) im Befund zu bedeuten hat.
      Ich danke dir für die Info. Ich hoffe, wir stehen das alles mit ihr durch.
      Sie ist halt so eine liebe....
      Schibi

      Kommentar