• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Speiseröhrenkrebs

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Speiseröhrenkrebs

    hallo, bei mir wurde am 02.06.2005 Speiseröhrenkrebs festgestellt. Nachdem mit einer Hochfrequenzschlinge versucht wurde das Karzinom zu entfernen, wurde festgelegt, dass bei mir in der nächsten Woche eine Ösophagusrektion durchgeführt, d. h. meine Speiseröhre wird entfernt. Heute findet die Chirurgische Diagnostik statt. Wie ich mich fühle? Ganz bescheiden! Habe wahnsinnige Angst. aber ich muß dadurch, hoffentlich überlebe ich das Alles. Ich bin 64 Jahre alt, ich wollte das nur mal loswerden.
    Klaus3549


  • RE: Speiseröhrenkrebs


    Ich kann die Angst nachvollziehen, da kann man nur versuchen positiv zu denken. Ich drücke Dir auf alle Fälle ganz fest die Daumen, melde Dich, wenn es geschafft ist. ALLES GUTE. Lenke Dich ab, denke nicht zu sehr darüber nach, mit positiven Gedanken, kann man, glaube ich, einiges bewegen. Kopf hoch! Das haben schon andere überlebt!

    Kommentar


    • RE: Speiseröhrenkrebs


      Hallo,

      falls noch nicht operiert, unbedingt zweite Meinung einholen, denn das ist eine der schwierigsten OPs überhaupt.

      Alles Gute

      Kommentar


      • RE: Speiseröhrenkrebs


        Lieber Klaus

        ich drück Dir die Daumen und wünsche Dir alles gute. Ich werde beten dass die Operation gut geht.

        Gruss

        jupikus

        Kommentar



        • RE: Speiseröhrenkrebs


          Hallo,
          ich wünsche dir alles Gute; es wird schon klappen!!!!
          Mein VAter hat es super überstanden, er hat 2001 im September die OP gehabt.Uniklinik Köln
          Es geht im sehr gut, er lebt so wie vorher.Das Gewicht ist wieder erreicht und er isst alles und er trinkt alles
          In den gleichen Mengen wie vorher.So Gut die Nachsorgeuntersuchungen sind immer "OB"wir freuen uns sher.
          Eine zweite Meinung einzuholen ist m.E. nur verlorene Zeit.
          Liebe Grüße
          Elke

          Kommentar