• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frage an Dr.Wust

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage an Dr.Wust

    Zwei Jugendliche aus meinem Bekanntenkreis, die an Krebs erkrankt waren sind an Blutvergiftung gestorben, nachdem es ausgesehen hat als hätten sie die Krankheit überstanden. Wie kommt das zustande?
    Die Beantwortung dieser Frage ist mir deshalb wichtig, weil in beiden Fällen die Eltern dem Spital "Schuld geben".
    Danke und liebe Grüße!


  • RE: Frage an Dr.Wust


    Das sind leider sehr wenig Informationen. Möglicherweise meinen Sie eine Sepsis (generalisierte Infektion), wie Sie unter (aggressiver) Chemotherapie auftreten kann, wenn das Blutbild (Leukozyten) abfällt. Das ist eine mögliche Komplikation. Man kann diesem Verlauf mit einigen supportiven Maßnahmen entgegenwirken, u.a. durch engmaschige Kontrollen, rechtzeitige stationäre Aufnahme in keimarme Umgebung, antibiotische Behandlung etc. Ob hier Versäumnisse oder Defizite bestehen, kann ich natürlich nicht beurteilen. Ich weiß ja noch nicht einmal, ob meine Vermutungen zutreffen.

    Kommentar


    • RE: Frage an Dr.Wust


      Bei mir wurde 2003 Vulvakrebs festgestellt und auch operiert. Zahlreiche Infektionen haben mich fast 1/2 Jahr an die Klinik gefesselt.

      Bis jetzt kann ich die OP nicht akzeptieren, spüre immer noch äußerst heftig die entfernten Teile wie Schamlippen und Klitoris. Bei Wetterumschwung auch jede Narbe. Habe auch ziemlich starke psychische Probleme,bin ein richtiges Sensibelchen geworden. Wie bekomme ich mein vorher wunderbares Leben wieder inden Griff. Wohin kann ich mich wenden...ich wurde von 100 auf 0 gestellt !

      Alle Ärzte die ich bisher fragte,fühlen sich überfordert !

      Bitte helfen Sie mir.....Danke

      Kommentar