• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

gebärmutterwucherung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • gebärmutterwucherung

    Sehr geehrte Experten,

    ich (43 J.) nehme seit fast zwei Jahren die Pille, oft auch durch, um mir die Regelblutung zu ersparen, die immer von heftigen Kopfschmerzen begleitet wird. Auftretende Zwischenblutungen erklärte mein Frauenarzt mit zu geringer Östrogenkonzentration und riet mir bei Bedarf ein paar Tage lang die doppelte Dosis (Yasmin) einzunehmen. Das hat nicht immer den gewünschten Erfolg gebracht,. Im Gegenteil, in den letzten vier Monaten
    dominierten die Blutungen ohne nennenswerte Unterbrechungen, Bei einer jüngsten Ultraschall-Untersuchung wurde eine Wucherung (7mmx1 cm) in der Gebärmutter festgestellt. Nach Angaben des Arztes nichts
    besorgniserregendes, weil scharf abgegrenzt. Folgender Therapieplan wurde besprochen: Pille absetzen, zwei Zyklen abwarten, neue Untersuchung. Sollte sich das Bild
    nicht verändert haben, Gabe eines Gelbkörperpräparates, um eine starke Blutung auszulösen, neue Untersuchung. Am Ende stünde die Ausschabung. Ich kann meine Unsicherheit nicht verhehlen. Sollte ich eventuell eine sofortige Ausschabung erwägen, um auf Nummer sicher zu gehen? Welche weitere Untersuchungsmethoden können ausschließen, dass es sich nicht doch um eine
    bösartige Veränderung in der Gebärmutter handelt?

    Für einen kleinen Rat wäre ich dankbar.


  • RE: gebärmutterwucherung


    Ich denke, eine Gebärmutterspiegelung mit Ausschabung wäre das Sinnvollste.
    Dann kann man sicher sein, dass es nichts Gefährliches ist, wovon ich allerdings auch ausgehe.
    Am wahrscheinlichsten ist ein Myom oder ein Polyp in der Gebärmutter.

    Kommentar


    • RE: gebärmutterwucherung


      Ich hatte ein Polyp in der Gebärmutter. Ich habe dann sofort die Pille abgesetzt, da sie der Auslöser für Wucherungen sein kann. Ein halbes Jahr später ging es durch die Regelblutung alleine weg. Ich war erst letzte Woche beim Frauenarzt und habe mich erneut vergewissert.
      Also, die Pille würde ich künftig meiden.

      Kommentar