• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frage an Dr.Wust

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage an Dr.Wust

    Lieber Dr.Wust!
    Bitte beantworten Sie mir meine Frage vom 30.1.
    Danke!
    Meine Schwester erwartet im April ein Kind. Ihre Ärztin hat ihr zur Aufbewahrung der Nabelschnurstammzellen geraten. Wie sinnvoll ist dies?
    Es wurde auch gesagt, dass diese STZ für Geschwister und Eltern verwendet werden können. Ist die Menge der STZ für den Einsatz bei Erwachsenen überhaupt ausreichend?
    Danke und herzliche Grüße



  • RE: Frage an Dr.Wust


    Stammzellen sind eventuell als Ersatz für Organe oder Blutbildung oder... geeignet. Sie müssen doch die (öffentliche) Diskussion verfolgen, die geführt wird. Die aus der Nabelschnur gewonnenen Stammzellen sind pluripotent (also echte Stammzellen). Später kann man (eventuell) in den einzelnen Organen noch sog. adulte Stammzellen gewinnen. Experten meinen aber, dass diese Zellen den echten Stammzellen unterlegen sind. Ob die Stammzellen später die heut vielleicht übertriebenen Hoffnungen erfüllen, kann niemand sicher sagen. Oft bewegt sich der Fortschritt in eine andere Richtung, und es ist sehr schwer, die Zukunft vorherzusagen. Sicher ist da auch Geschäftemacherei dabei. Nur, wenn man diese Option erhalten willl, bleibt einem nichts anderes übrig.
    Ob die Menge ausreicht, hängt natürlich auch vom technologischen Fortschritt ab. Die Entscheidung würde ich auch von den Kosten abhängig machen (und ob Sie das Geld schwer oder leicht erübrigen können).

    Kommentar


    • RE: Frage an Dr.Wust


      Natürlich haben wir die Diskussionen verfolgt, genau aus diesem Grund habe ich die Frage an Sie gestellt.
      Das Geld dafür spielt keine Rolle, aber es gibt in der Familie eine Diskussion darüber.
      Jedenfalls danke für die Antwort. Sie bestärkt meine Ansicht sich einfach die Option offen zu halten.

      Kommentar