• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Glioblastom

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Glioblastom

    Sehr geehrter Herr Professor Wust,
    im Knappschaftskrankenhaus in Recklinghausen wurde bei meinem Vater am 29.01.2005 Glioblastom diagnostiziert.
    Der Tumor ist auf der linken Seite des Hirns und ca. ein viertel groß.
    Als Symtome gibt es bis jetzt leichte Sprachstörung und Konzentrationsmängel in Verbindung mit Erinnerungsvermögen.
    Am Samstag bekam er Kortison auf die er positiv reagierte. Allerdings wurde das Kortison am Sonntag abgesetzt weil seine Zuckerwerte bis 350 gestiegen sind. Heute wird noch die Kernspinn-Tomographie gemacht und Anfang nächste Woche würde man Ihn operieren.
    Können Sie mir vielleicht Kliniken empfehlen, die sich in der Behandlung diesen Tumors besser auskennen?
    Desweiteren hab ich im Internet über die Studie '' PRECISE'' gelesen. Zur dieser Studie würde ich gerne Ihre persönliche Meinung wissen.

    Mein Vater ist 61 Jahre und wir alle geben die Hoffnung nicht auf und sind gewillt zu kämpfen.

    Über eine baldige Antwort würde ich mich sehr freuen.
    Für Ihre Bemühungen bedanke ich mich im voraus und verbleibe
    mit freundlichem Gruß

    Gürkan S

  • RE: Glioblastom


    Hallo Gürkan,

    bisher "Gute Erfolge" habe ich aus der Uni Klinik Essen sowie aus dem Virchow Klinikum Berlin gehört.

    Eine mögliche Behandlung liegt hiermit mit dem Gamma Knife im Verhältniss, wobei mir auch Dr. Wulst und alle anderen Forum-Nutzer beistehen werden, wenn ich Dir leider sagen muss, dass, das GLIOBLASTOM zu "einem" der bösartigsten Tumoren überhaupt gehört.

    Dennoch gibt und sollte man sich immer wieder Hoffnung machen, den es gibt auch Menschen die mit einer derartigen Prognose auch 10 Jahre "danach" leben.

    Kommentar