• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Harnblasenkarzinom

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Harnblasenkarzinom

    1999 wurde bei mir ein Harnblasenkarzinom festgestellt (Anfangsstadium). Es wurde gleich operatief entfernt. Nach wiederauftreten 2000 wieder OP. Nach regelmäßigen Kontrollen wurde Januar2005 wieder etwas festgestellt. Es wurde mir gesagt, daß es zu klein sei um zu operieren. Nachuntersuchung in einem halben Jahr. Kann ich dieser Aussage vertrauen? Ich bin jetzt sehr verunsichert und mache mir Sorgen. Sollte man nicht bei den ersten Anzeichen gleich operieren? Wie schnell wächst ein Blasenkarzinom?

  • Frage an Prof. Dr. Wust




    Bame schrieb:
    -------------------------------
    1999 wurde bei mir ein Harnblasenkarzinom festgestellt (Anfangsstadium). Es wurde gleich operatief entfernt. Nach wiederauftreten 2000 wieder OP. Nach regelmäßigen Kontrollen wurde Januar2005 wieder etwas festgestellt. Es wurde mir gesagt, daß es zu klein sei um zu operieren. Nachuntersuchung in einem halben Jahr. Kann ich dieser Aussage vertrauen? Ich bin jetzt sehr verunsichert und mache mir Sorgen. Sollte man nicht bei den ersten Anzeichen gleich operieren? Wie schnell wächst ein Blasenkarzinom?

    Kommentar


    • RE: Harnblasenkarzinom


      Hallo Bame,

      erstmal viel Glück und gute Gesundheit für Sie.
      Darf ich Sie was fragen? Wie entdeckt man denn ein Harnblasenkarzinom? Mein Mann (40) hatte vor 5 Jahren im Urlaub Nierenkoliken, dann Verdacht auf Steine, 4 Tage Krankenhaus, alles i. O. Am Donnerstag bekam er urische Schmerzen, konnte trotz 5 Liter Trinken über Stunden nicht Wasser lassen, nur immer ein Tröpfchen, ins Krankenhaus, 1 Nacht am Tropf mit Buscopan und Antibiotikum, bei Sono und Röntgen nix gefunden, Entlassung. 1 Tag zu Hause, dann Erste HIlfe in einem Krankenhaus mit Urologischer Abteilung, Sono und Röntgen ohne Ergebnisse. Trotzdem Schmerzen. Ich mache mir Sorgen. Vielleicht bin ich besonderes hellhörig, da ich gerade meine Mutter im Endstadium ihres Asbest-Bauchfellkrebses pflege, vor einem 1/2 Jahr war sie noch fit und "gesund", jetzt liegt sie 24 Std. apathisch da...
      Ich freue mich auf eine kurze Nachricht von Ihnen, auch gern an meine Email.
      DANKE!
      Christiane

      Kommentar


      • RE: Harnblasenkarzinom


        Schmerzen traten nicht auf. Erstes Zeichen war Blut im Urin. Nach Blasenspiegelung stand die Diagnose fest.

        Kommentar



        • RE: Harnblasenkarzinom


          Hallo Bame!
          Vielen Dank. Inzwischen wurde dank Kontrastmitteln ein Stein entdeckt, der jetzt in die Harnröhre rutschen und abgehen soll, da habe ich mir - Gott sei Dank!! - umsonst Sorgen gemacht.
          Ich wünsche Ihnen alles Gute!
          Christiane

          Kommentar


          • RE: Harnblasenkarzinom


            Hallo Christiane!
            Ich freue mich für Sie, dass es sich aufgeklärt hat. Die Diagnose ist schon fast die halbe Heilung. Alles Gute für Ihren Mann,
            Bame

            Kommentar