• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Prof. Dr.med.Wust, Frage Magen-Ca

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Prof. Dr.med.Wust, Frage Magen-Ca

    Herrn Prof. Dr. med. Wust, ich habe einen Beitrag geschrieben Magen-Ca. Könnten Sie mir antworten auf meine Frage betreffend der Lebensdauer die man noch erwarten kann bei Inoperabilität. Appetit habe ich aber kann nur in kleinen Portionen essen. Sport beschränkt, bin schneller erschöpft. Keine Gewichtsabnahme.
    Man sagte mir, es komme darauf an, wie man mit der Krankheit umgeht. Haben Sie in Ihrer Berufserfahrung solche Fälle erlebt, die trotz der Krankheit noch längere Zeit lebten? Meta sind ein wenig zurückgegangen nach 7xChemo (mit Platinol und Taxotere). Vielen Dank.


  • RE: Prof. Dr.med.Wust, Frage Magen-Ca


    Beim metastasierenden Magenkarzinom ist mit Hilfe der Chemotherapie die Überlebenszeit gestiegen. Dabei werden verschiedene Schemata eingesetzt. Sie haben jetzt die First-Line Therapie erhalten. Es gibt noch weitere Möglichkeiten, die man ev. einsetzen wird. Die mittlere ÜLZ beträgt zwar etwa ein Jahr. Aber es gibt natürlich viele Patienten, die wesentlich länger leben (das ist ja nur der Mittelwert). Ich will nicht zu viel Hoffnung machen, aber es gibt immer wieder Ausreißer, und es hängt sicherlich viel vom Patienten selbst ab - ob er gegen die Erkrankung ankämpft oder sich fallen lässt. Wegen des Rauchens würde ich mir aber keine Gedanken machen. Das spielt jetzt keine Rolle. Leben Sie lieber so, wie es Ihnen Spaß macht - das ist die geeignetste Methode, dass es möglichst lange gut geht.

    Kommentar