• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Dr. Wust- wachsender Knoten

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dr. Wust- wachsender Knoten

    Ich habe seit ca 13 Jahren einen Knoten in der Schilddrüse
    Vor 10 Monaten hatte ich eine Ultraschallkontrolluntersuchung gemacht . Da war der Knoten unverändert wie seit 10 Jahren 2 cm gross.Anschliessend schickte mich meine Endokrinologin zur Zintigraphie, wobei sich rausstellte, das der Knoten nun kalt geworden ist) War vorher in der zinti nicht zu sehen.

    Ich bekam dann eine höhere Levothyrox-dosierung 75 ) Bei der heutigen Untersuchung war er 2,6 cm gross. Nun ist er innerhalb von knapp 10 Monaten nicht viel , aber immerhin doch gewachsen. (6 mm)
    Ich habe vorhin kurz mit meiner Endokrinologin gesprochen, die mir sagte, das sie mir nicht verheimlichen will, das ihr das nicht gefällt. Morgen schicke ich Ihr die Untersuchungsergebnisse und dann werden wir uns nächste Woche sehen.
    Ich habe den Knoten eigentlich vollkommen vergessen und denke auch dachte(denke) auch nicht an eine OP. Nun beunruhigen mich aber doch die nachdenklichen Worte meiner Ärztin.Die Untersuchung wurde auch gemacht, da ich in letzer Zeit müde bin und Kopfschmerzen habe und meine Blutwwerte "träger" werden.

    Was würden Sie mir raten?
    Mit freundlichen Gruss
    marga


  • RE: Dr. Wust- wachsender Knoten


    Ein isolierter kalter Knoten in der Schilddrüse ist eigentlich eine Op-Indikation, es sei denn dass es eindeutig eine Zyste ist (aber das scheint hier nicht der Fall zu sein). Die Entartungswahrscheinlichkeit bei einem solchen Knoten ist über kurz oder lang durchaus gegeben, auch wenn Sie offenbar eine Suppression mit SD-Hormon durchführen (man trägt gewissermaßen eine ?Zeitbombe" mit sich herum). Ich würde mir das mit der Op überlegen, zumal wenn jetzt eine Wachstumstendenz erkennbar wird (das kann auch bei einem gutartigen Adenom vorkommen, aber ?man steckt nicht drin").

    Kommentar


    • RE: Dr. Wust- wachsender Knoten


      Danke Prof ust
      Ich nahm zuerst 50mg Schilddrüsenhormone und ab letztem Jahr im April 75 mg. Seit der Zeit ist er gewachsen.

      Wäre eine Punktion sinnvoll, oder ist der Knoten dafür zu gross (2.6cm)
      Mit freundlichen Grüssen
      marga1

      Kommentar