• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Milz vergrössert

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Milz vergrössert

    Hallo ihr lieben, ich wende mich an euch wegen einer sehr grossen Sorge

    Mein Freund hat wohl seit längerem Knötchen an diversen Lymphdrüsen vorallem am Hals,Diese sind dennoch nicht grösser als 1cm , mir wäre nichtmal einer im Bewusstsein der überhaupt so gross ist, dennoch er hatte eine sehr paranoide Phase und ist auf Grund dessen zum Arzt.
    Dabei hatte er den Verdacht das er an der Leber etwas hat, da in dieser Gegend (also am unteren Ende der rechten Rippen)auch ein winziges Knötchen war das hin und her rutschte und er nach Std langem dran rum drücken Schmerzen bekam, also bekamm er einen Ultrascahll, bei dem sich feststellen lies das seine Milz wohl vergrössert wäre aber die Leber sei ok

    Nun hat er riesige Angst Lymphdrüsenkrebs zu haben oder Leukämie, da an Leukämie seine Cousine mit 16 starb.
    Dazu kommt das er immer wieder (wenn er Erkältet ist) das Bett vollschweist und (allerdings von Natur aus) sehr blass ist und Augenringe hat.

    Er hat nicht rapide abgenommen oder sonstige Fieber Attacken oder ähnliches dennoch ist es ein quälendes Gefühl das sehr beängstigend auf ihn wirkt.(und langsam auf mich abfärbt)

    Morgen bekommt er Blut abgenommen und am Freitag wissen wir dann mehr.
    Dennoch wollte ich hören ob jemand damit Erfahrung hat (oder Ähnliche)oder weis warum eine Milz sich noch vergrössern kann.
    Sollte es was Ernstes sein , wie damit umgehn, wie stehen Heilungschancen.
    Mein Freund ist übrigends 22 Jahre alt.Hat keine bekannten Krankheiten ausser generell in der Familie Herzfehler,Krebs und diesen eine Fall Leukämie.

    Wäre um jeden Rat und Antwort sehr dankbar.


  • RE: Milz vergrössert


    Wenn er schon untersucht wird, würde ich einmal abwarten. Ich weiß wie quälend das ist, trotzdem nützt es nicht wenn ihr euch selbst fertig macht.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass er nach solchen Erfahrungen mit der Cousine Angst hat. Ich würde auf jeden Fall nicht locker lassen bis der Grund seiner Beschwerden und Symptome gefunden wird. Es könnte ja z.B. auch ein Eppstein Barr-Virus sein, man muss nicht immer an das Schlimmste denken. Viele Erkrankungen sind wirklich gut behandelbar. Wichtig ist, dass du ihm beistehst (das machst du ja ohnehin, sonst hättest du keine Sorgen um ihn), ihm gut zuhörst und ihm zeigst, dass du ihn magst.
    Ich wünsche euch alles Gute und baldige Gesundheit!

    Kommentar


    • RE: Milz vergrössert


      Hallo!

      Also ich bekomme, seit ich keine Mandeln mehr habe auch immer mal wieder so kleine Knötchen an den Lymphdrüsen im Hals.
      Meine Milz war beim letzten Ultraschall auch etwas vergrößert, obwohl ich nicht weiss ob die beiden Sachen etwas miteinander zu tun haben.

      Naja auf jeden Fall war ich dann auch beim Arzt, der mir dann auch Blut abgenommen hat.
      Herausgekommen ist garnichts. Er hat mir dann erklärt, dass es eigentlich nichts so ungewöhnliches ist und solange ich nicht dauernd an den Knötchen herumspiele sich auch nichts schlimmes daraus entwickeln wird.

      Ich hoffe mal mein Arzt hat Recht und dein Freund hat das Gleiche wie ich, dann müsst ihr euch auch keine Sorgen machen!


      Kommentar


      • RE: Milz vergrössert


        Hallo Felicex04x ,
        das hört sich an wie Pfeiffersches Drüsenfieber, oder korrekt gesagt Ebstein-Barr-Virus, Studentenkrankheit oder auch Kusskrankheit genannt...... alle möglichen Namen, aber immer Nachtschweiß, Fieberschübe, dicke Drüsen - meist im Kopf-/Halsbereich, Milzschwellungen, u.U. schlimme Mandelentzündung, man sieht totkrank aus, blass, Ringe unter den Augen, schleppt sich vom Bett zum Sofa und zurück und schläft auf dem Weg fast ein..... Ich weiß das so genau, weil es mich mit 45 Jahren noch erwischt hat - obwohl es eigentlich eine Krankheit von jüngeren Menschen ist. Unsere Tochter hat es mit 17 gehabt. Die Erholungsphase ist lang und man ist noch über ein Jahr sehr anfällig für jede Art von Infektionen. Aber normalerweise ist danach alles erledigt.
        Ich hoffe mal, dein Freund hat "nur" Pfeiffer, dann brauchst du keine Angst zu haben. Ich drück dir die Daumen
        tausendsterne1000

        Kommentar