• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Darmkrebs/Enddarmkrebs ?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Darmkrebs/Enddarmkrebs ?

    Hallo,
    ich habe seit längerem Darmprobleme - seit ich denken kann (Kleinkindeslater) hatte ich immer einen vorgewölbten dicken bauch - wie ich nun weiß war eine Laktoseintoleranz daran schuld. das bedeutet ich hatte seit kleinkindesalter eine LI). dies ist aber nicht alles - die ärzte schoben meine beschwerden immer auf das bekannte reizdarmsymdrom.
    Eines tages ging ich dann in die apotheke und kaufte mir mutaflor, was ja unter anderem gegen reizdarm sein soll.
    anfangs war ich skeptisch, doch plötzlich änderte sich vieles !!!
    Ich konnte öfters am tag etwas essen (davor hab ich nur einmal am tag etwas gegessen, sonst hab ich mich immer voll gefühl und magenschmerzen bekommen) und meine Laktoseintoleranz verschwand aufeinmal.
    Gerade bedingt durch das verschwinden der LI hab ich den verdacht das das medikament bei mir nicht gegen einen angeblichen reizdarm geholfen hat, sondern eine entzündung im dickdarm verbesssert/beseitigt hat !!!
    (ich habe nämlich auch mal gelsen, dass die sekundäre LI bedingt durch eine schwere darmerkrankung sein kann und sie zurückgeht, wenn die eigentliche darmerkrankung gelindert wird) Nun geht es mir im gegensatz zu vorher einerseits besser, andererseits genauso schlecht. Ich hab keine probleme mehr mit der milch und ich kann 2-3 mal am tag ne kleinigkeit essen, aber trotzdem hab ich noch ein problem: ich habe manchmal schleim auf dem stuhl und in letzter zeit ist der schleim nicht mehr dar, dafür aber blut !!!
    das beunruhigt mich sehr. damals hab ich darauf gar nicht geachtet - im prinzip ist es mir auch nur durch zufall aufegfallen - nun hab ich angst, dass es etwas schlimmes sein könnte !
    ich habe auch nie hunger so wirklich, aber ich fühle mich immer so schwach und dann esse ich etwas - aber mein bauch ist im prinzip immer voll, kommt es mir vor und wenn ich etwas gegessen habe, dann merke ich das noch nicht mal ... das ist wirklich schlimm.
    außerdem bemerke ich, dass ich schmerzen nach dem essen habe, aber nicht sofort und auch nicht in 2 stunden - ehr so nach 4-5 stunden und ich denke ich verspühre sie im querliegenden darm nahe des bauchnabels.
    ich weiß nicht was ich machen soll ... ich habe nämlich noch etwas bemerkt: ich habe mir mal (ich weiß man sollte es eigentlich nicht machen) in meinen darmausgang gefasst mit dem finger, so wie es der arzt macht. und ich habe etwas lkomisches bemerkt,. ich merkte etwas hartes. aber nicht etwa kot, sondern wie ein geschwulst ... nun hab ich angst, dass mein ganzer darm davon befallen ist ...
    ist so ein 'ding' im enddarm normal oder fühlt man dort sonst nur den kot, wenn welcher vorhanden ist ???
    ich wäre froh, wenn Sie mir mit informationen zu diesem thema helfen könnten ...


  • RE: Darmkrebs/Enddarmkrebs ?


    Hallo,
    geh doch einfach mal zum Arzt und lass ne Darmspiegelung machen, das habe ich auch gemacht, ist gar nicht schlimm und du hast Gewissheit. Selbst was fühlen kannst du nicht, da du keine Kenntnisse hast wie ein Arzt.
    Die Schmerzen können auch Blähungen oder ein Reizdarmsyndrom sein, habe ich auch. Trotzdem ist bei mir alles ok.
    Geh zum ARzt, eine kurze Darmspiegelung und du weißt Bescheid, an deiner STelle wäre ich schon längst dort gewesen, denn in Ungewissheit leben ist nicht gut

    Kommentar