• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Abführmittel und Krebsentstehung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Abführmittel und Krebsentstehung

    Ich bin schon seit ca. 2 Jahren Abführmittelabhängig. Das heißt das ich alle 1-2 Wochen 4-5 Dulcolaxtabletten nehme. Ich musste in den Jahren die Dosis von 2 auf 4/5 erhöhen, da die Wirkung nachließ. Ich habe eigentlich nur gutes über Dulcolax gelesen. Zur Sicherheit habe ich mir letzten Dezember auch eine Magen-Darmspiegelung machen lassen. Der Befund war ok. Trotzdem habe ich des öfteren Blutungen (hell) aus dem After. Zur Sicherheit taste ich auch manchmal den After mit dem Finger ab, spüre nichts. Nun frage ich mich ob das abtasten selbst oder die Einnahme dieser Abführmittel Darmkrebs verursachen, bzw. seine Entstehung begünstigen können. Gibt es irgendwelche Untersuchungen dazu? Wie haben sich die meisten Darmkrebspatienten ernährt, wie ahben sie gelebt? Gibt es unter ihnen diesbezüglich Gemeinsamkeiten?