• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

ist das Brustkrebs?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ist das Brustkrebs?

    Hallo

    meine frauenärztin hat mich zur mamografhie geschickt da ich seit längeren aus der Brustwarze blute
    dann hatte ich Termin iim Krankehaus amulans Gyn dort hat man dann auch per ultraschall einen verdächtigen berzik entdeckt
    der Dok meinte wenn es Krebs ist müsste ich wieso operiert werden und and der Brust hätte schon längst was gemacht werden sollen
    heute hatte ich ein MRT
    die Ärtzin konnte mir keinen befund sagen sie meine sie müsste die bilder mit dem Chaef nochmal ansehen und sagte ws von diffus und das eben das Kontrastmittel an mehrern stellen schneller zu sehen wäre
    Ich habe mitlerweile nicht nur die Blutung aus der Brustwarze sondern auch ziehen und stechen der Lymphknoten in der brust ist seit längeren geschollen
    meine frage kann es sein das es sich um bösartigkeit handelt, weil man mir nohc keine auskunft geben wollte ich muss nun bis montag warten den da habe ich erst Termin zur Befundbesprechung
    ich wäre froh über antworten

    gruß petra



  • RE: ist das Brustkrebs?


    Wie soll man dazu etwas sagen, ohne die Bilder gesehen zu haben. Nach Ihren Be-schreibungen kann ich nicht ausschließen, dass Ihnen in den nächsten Tagen eine ernste Diagnose mitgeteilt wird, und ein behandlungspflichtiger Befund vorliegt. Aber mitteilen können das nur die verantwortlichen Ärzte.

    Kommentar


    • RE: ist das Brustkrebs?


      Hallo

      ich habe heute befundbesprechung
      weis auch mitlerweile da man auch zeit brauchte um die viele bilder anzuschauen
      ich bin einfach so ausser mir gewesen
      bin mitlerweile wieder beruhigt.
      Man steigert sich zu sehr in sachen rein

      danke für die antwort
      denke das es nichts böses sein wird

      gruß petra

      Kommentar


      • RE: ist das Brustkrebs?


        Die Ärzte verschweigen nichts.

        Ich verstehe Deine Ängste. Kann Dir aber mit gutem Gewissen sagen, daß Befunde ihre Zeit dauern. Natürlich ist diese Wartezeit das blanke Grauen und da kommen einem Tage wie Wochen vor. Aber kein Arzt gibt auf Verdacht einen Befund ab. Außerdem wird nichts verschwiegen. Du solltest Dich mit Deinen Fragen, Ängsten und Befürchtungen offen an Deinen behandelnden Arzt wenden. Ganz wichtig: Diagnose Krebs bedeutet nicht automatisch sterben! Im Gegenteil: Positiv denken, schöne Dinge unternehmen (Sauna, Schwimmbad, Freunde treffen) und sich ablenken. Und sollte es sich wirklich um Brustkrebs handeln, geht das Leben trotzdem weiter. Kopf hoch!

        Kommentar