• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Knochenmarkspende

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Knochenmarkspende

    Hallo!
    Habe mich vor einigen Jahren in der Datei der Knochenmarkspender aufnehmen lassen. Bereits vor zwei Jahren wurde ich einmal angeschrieben und habe mich weiter testen lassen; leider konnte diese Spende nicht angenommen werden.
    Nun bin ich wieder angeschrieben worden, weil meine zwei Typisierungen passen. Ich muß nun noch einmal zum Arzt und mir Blut abnehmen lassen.
    Was genau passiert bei einer KMT?
    Was gibt es für Risiken?
    Ist es nötig, an den Ort zu fahren, wo der Transplantationsempfänger liegt?
    Wie lange "hält" sich Knochenmark?
    Vielen Dank für Ihre Antworten.

    Stephan


  • RE: Knochenmarkspende


    hi stephan,

    schau' mal auf den seiten der uniklinik würzburg:

    http://www.transfusionsmedizin.uni-w...llspender.html

    dort wird beschrieben, wie es läuft - nur so viel, die klassische knochenmarkspende verläuft in vollnarkose, aber auf der site wird noch ein - für den spender - angenehmeres verfahren beschrieben (periphere stammzellspende). da kannst du die leutz direkt drauf ansprechen :-) denn die entnahmestelle des knochenmarks ist danach schon recht schmerzhaft!

    viel spaß beim spenden!

    Kommentar