• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

(Wirk-)Stoffe

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • (Wirk-)Stoffe

    Es gibt eine ganze Menge (Wirk-)Stoffe die im mehr oder weniger begründeten Verdachst stehen, Krebs zwar nicht alleine zu heilen, aber die Überlebenszeit signifikant zu verlängern (auch nach seriösen Studien).
    Vielleicht addieren sich manche Stoffe nicht nur in der Wirkung, sondern multiplizieren sich sogar, so dass aus mehreren gleichzeitig doch eine Therapie wird.......
    (Zur Diskussion gestellt, Dürfen auch die Mediziner hier was zu schreiben, was sie für Hilfreich halten und was für ausgemachten Humbug)



    Advanced Shark Cartilage
    Beta-Carotine
    Beta 1,3 Glucans
    Boswellia serrata
    Cats Claw
    C-Statin
    Choline & Inositol
    Coenzyme Q-10
    Curcumin
    Ellagic Acid
    Grape Seed Extract
    Graviola
    Green Tea Epigallocatechin-gallat (EGCG)
    Lycopene
    Melatonin
    Mega L-Glutathione
    Modified Citrus Pectin
    NAC (N-Acetyl-L-Cysteine)
    Quercetin
    Selenium
    Vitamin E

  • RE: (Wirk-)Stoffe


    Hallo Truman
    Von den erwähnten Stoffen kann ich mir das nicht vorstellen. In dieser Kombination schon gar nicht. Im Vitalstoffbereich mit den lebensnotwendigen Stoffen, trifft dies aber zu.
    Noch wichtiger ist, dass man weiss, wie Zellen versorgt und geschützt werden. Das ist schlussendlich die Basis von Gesundheit.

    Wenn Dich diese Thematik interessiert, mail ich Dir gern eine Dok.

    Perbios

    Kommentar


    • RE: (Wirk-)Stoffe


      Das ist ein Sammelsurium von Stoffen, solchen die Antiangiogen wirken sollen, solchen, die Metastasen verhindern sollen, solchen, die als mildes Chemotherapeutikum wirken sollen, solchen, die das eigene Immunsystem anregen sollen etc. etc. Teilweise sind die Stoffe ganz seriös klinisch getestet, das amerikanische National Cancer Instutut hat die Untersuchungen gesponsert und veröffentlicht etc. das hat nichts mit Glauben zu tun.

      Du kannst ja anfangen, Dich mit goooogl und den Stichworten schlau zu machen, so weisst Du wenigstens, nach was Du suchen musst.

      Kommentar


      • Re: (Wirk-)Stoffe

        Hallo Zusammen,

        Ich habe folgendes gefunden. Wusste ich nicht, aber cool, dass sowas gibt!!



        Zahlreiche Erfahrungsberichte finden sich in Foren und natürlich auf vielen Seiten, über die Graviola-Produkte zu beziehen sind.

        Eine ganze Reihe von Krebspatienten berichten über ihre positiven Erfahrungen mit Graviola-Kapseln. Darunter befinden sich Kranke, die als „austherapiert“ galten und andere, die die Kapseln begleitend zur üblichen Krebstherapie einnahmen.

        Viele Krebsarten haben eine hohe Rückfallquote. In Fällen, in denen die Patienten Graviola-Kapseln eingenommen hatten, kam die Erkrankung tatsächlich zum Stillstand beziehungsweise entwickelten sich nach der Behandlung (oft Chemotherapie, Bestrahlung und Operation in Kombination mit Graviola-Produkten) keine neuen Tumore.

        Eine ganze Reihe von Krebs-Betroffenen beobachtet, dass die Einnahme von Graviola-Produkten, von Frischsaft oder Fruchtmark ihnen hilft, die Chemotherapie besser zu überstehen.

        Sie berichten, sich kräftiger zu fühlen und besser regenerieren zu können. Außerdem scheint die Graviola gegen Depressionen und Niedergeschlagenheit zu helfen, die typischerweise mit der Krankheit einhergehen.

        In diesem Zusammenhang unterstützt die Einnahme von Graviola die schulmedizinische Therapie und trägt so maßgeblich zu einem Heilungserfolg bei.

        Gute Erfahrungen machten Betroffene mit Kapseln, die zwischen 500 und 600 mg Extrakt enthalten. Davon nahmen sie täglich zwei mit reichlich Flüssigkeit zu sich.

        Empfehlenswert scheint ein Einnahmerhythmus von drei Wochen begleitend zu einer Chemotherapie zu sein, danach folgt eine mehrwöchige Einnahmepause.

        Auch Patienten, die wegen dauerhafter Medikamenteneinnahme Leberschäden erlitten, konnten die Leberfunktion durch Graviola-Extrakt, Saft oder Kapseln wieder deutlich verbessern.

        Fazit: Viele positive Erfahrungen und entsprechende Studienergebnisse sprechen für die positive Wirkung von Graviola. Bedrohliche Nebeneffekte sind im Regelfalle nicht zu befürchten, wenn die Präparate nach Vorschrift verwendet werden.

        Graviola-Produkte empfehlen sich zur Unterstützung oder Begleitung medizinischer Therapien oder als Nahrungsergänzungsmittel, um Mangelerscheinungen vorzubeugen.

        Zum weiterlesen: https://www.graviola.info

        Kommentar