• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Therapie nach Melanom Metastasen?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Therapie nach Melanom Metastasen?

    Hallo,
    ich suche Erfahrungswerte oder Statistiken bzgl. Behandlungsmethoden .

    Mein Karankheitsverlauf ist folgender:
    1997 Melanom am Unterschenkel
    1998 Metastasen in der Leiste (Lymphknoten)
    Anschließend Interferontherapie (hochdosies).
    Keine weiteren Beschwereden bis letzte Woche, wo ein weiterer befallener Lymphknoten in der Kniekehle entfernt wurde. (Transitmetastase).

    Mein Arzt denkt über eine Chemotherapyie nur für das betroffene Bein nach. Meine Frage ist: Hat jemand damit Erfahrung? Gibt es Belege dafür das das "was bringt"? Wie sind die Risken?

    Bin für alle Informationen von Betroffenen oder von Profesioneller Seite sehr dankbar.
    Gruß, Stefan




  • RE: Therapie nach Melanom Metastasen?


    Hallo Stefan,
    ich hatte letztes Jahr auch ein Melanom am Unterschenkel, 0,4 mm, pt2, Clark Level 3. Wie groß war Deins? Ich habe bis jetzt noch keine Metastasen. Man sagte mir, dass die Chancen gut stehen, keine zu bekommen, weil es noch recht klein war.
    Alles Gute

    Kommentar


    • RE: Therapie nach Melanom Metastasen?


      hallo stefan,
      antworte erst jetzt, da ich dieses forum gestern erst gefunden habe.
      habe ebenfalls in 2001ein melanom ( rücken), clark level III, pT3N0M0, gehabt. wurde operativ entfernt, anschließend 2 jahre interferon alfa. alles bis dahin in ordnung. nach 3,5 jahren wurde eine metastase im li lungenlappen erkannt. op im november 2004. januar 2005 nachsorge, sonografie erkennt metastasen in leber. wird durch ct bestätigt. jetzt chemo (dacarbazin). würde gerne wissen wie es bei dir jetzt aussieht? bin auch dankbar für andere erfahrungsberichte.
      gruß
      hotti44

      Kommentar