• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Darmpolyp

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Darmpolyp

    Mein Hausarzt hat bei mir (37) einen Darmpolypen (0,5 cm) entdeckt (nicht gestielt sonder eher aufliegend). Nach der Gewebeprobe stellte sich heraus, dass der Polyp gutartig ist, die Zellen aber bereits verändert sind. Mein Hausarzt hat mir den Polypen entfernt (mit Zange, nicht mit Elektroschlinge) und gesagt, dass er ihn wahrscheinlich nicht mit der Wurzel entfernen konnte. Ich solle in 1/2 bis 1 Jahr zur Kontrolle kommen, ob der Polyp wieder nachgewachsen ist. Dann müsste er von einem anderen Arzt per Elektroschlinge / Saugmethode entfernt werden.
    Ist das vetretbar? oder besteht aufgrund der nicht vollständigen Entfernung ein Risiko der bösartigen Entartung?


  • RE: Darmpolyp


    Nachtrag:

    Nach nochmaliger Rücksprache teilte mir mein Arzt mit, der Polyp sei vollständig entfernt worden. Manchmal ginge der Polyp (so hab ich ihn verstanden) jedoch tiefer ins Schleimhautgewebe hinein und dann müsste man ihn tiefer heraustragen. Aber wir wollten erst einmal abwarten und in einem 1/2 bis 1 Jahr schauen.

    Kommentar


    • RE: Darmpolyp


      Es war nach Ihrer Beschreibung ein sehr kleiner Polyp, bei dem die Gefahr der Ent-artung äußerst gering ist. Die dysplastischen Anteile sitzen außerdem an der Spitze und sind sicherlich mit abgetragen worden. Ein erneutes Wachstum dauert Jahre. Da scheint mir Ihr Hausarzt eher sehr vorsichtig.

      Kommentar