• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wärmebehandlung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wärmebehandlung

    Sehr geehrter Prof.Dr.Wust,

    bei meinem Freund wurde ein Glioblastom diagnostiziert. Er fliegt heute nach Amerika um sich einer "punktuellen Wärmebehandlung" zu unterziehen, da es völlig inoperabel ist. In einem Fernsehbeitrag habe ich gesehen, daß auch Sie Krebspatienten mit Wärme bei Gabe von Chemo behandeln.
    Ich habe mir Gedanken gemacht über die Wirkung von höherenTemperaturen als 37°C und auch, wenn es vielleicht albern klingt, habe ich darüber nachgedacht, ob regelmäßige Sauna Besuche eventuell "krebsvorbeugend" wirken können, bzw. Betroffenen eine Therapieunterstützung geben könnten. Möglich,daß meine Denke völlig laienhaft ist, können Sie mir trotzdem dazu was sagen?
    Vielen Dank schonmal! Gruß, Nicole


  • RE: Wärmebehandlung


    Mich würde mal interessieren, wie alt dein Freund ist und wie die Symptomlage war.

    Danke schonmal.

    Kommentar


    • RE: Wärmebehandlung


      28 Bei einem Saunabesuch steigt die Körpertemperatur höchstens auf 38 – 38,5 °C. Das ist für eine Krebsbehandlung nicht ausreichend. Man braucht Temperaturen > 42 °C. Es gibt allerdings Theorien, dass fieberhafte Erkrankungen, die manche haben oder auch nicht haben, einen protektiven (schützenden) Effekt haben könnten. Da ist aber nichts bewiesen (und man kann viel spekulieren). Ob Saunabesuche dazu gehören (wer weiss?).

      Kommentar