• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

brennen im kehlkopf

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • brennen im kehlkopf

    hallo
    ich habe seid längere zeit ein starkes brennen im kehlkopf
    bis hinunter zum brustkorb,letztes jahr wurde ich von einem hals-nasen ohrenarzt untersucht,er hat aber nichts gefunden
    vielleicht ist es auch die speiseröhre,denn eine zeitlange hatte ich sehr viel sodbrennen mit viel tabletten habe ich das wieder hinbekommen,in abständen ist der sodbrennen noch da aber nicht mehr so toll,dafür aber ohne ende dieses brennen.
    meine frage: kennt das jemand diese symtome ,oder was könnte das sein,den ein wenig bange bekomme ich doch bei diesem dauerzustand


  • RE: brennen im kehlkopf


    Zunächst sollten Sie herausbekommen, ob dieses Brennen im Bereich der Atemwege (Trachea = Luftröhre, Kehlkopf) oder der Speiseröhre entsteht. Entzündungen in den Atemwegen können zu Heiserkeit und Hustenreiz führen, sie würden beim forcierten Atmen eher verstärkt. Entzündungen in der Speiseröhre müssten beim Essen zumindest eine Änderung erfahren. Die sog. Refluxösophagitis kann mit säu-rehemmenden Substanzen (Antazida) erfolgreich behandelt werden. Da ist vielleicht eine Spiegelung nützlich, um die Schleimhautsituation zu beurteilen. Dann kann man auch gezielter behandeln. Ihr Bericht deutet darauf hin, dass man in der Speiseröhre etwas findet. Die Kehlkopfspiegelung war ja unauffällig. Erst wenn man nichts in der Speiseröhre findet, muss man weitere Ursachen in Betracht ziehen: kardial, Neuritis, projizierte Schmerzen u.a.

    Kommentar


    • RE: brennen im kehlkopf


      Mein Gatte hatte die gleichen Beschwerden und er hatte in der Speiseröhre mehrere Geschwüre.Er litt unter schweres Sodbrennen da die Klappe vom Magenausgang zur Speiseröhre nicht mehr schliesst.Vom Arzt bekam er das Medikament "Nexium"die er regelmässig einnehmen muß ,ansonsten muss eine OP gemacht werden.
      Gehen sie zu einem Facharzt den es ist nicht ungefährlich wenn man häufig an Sodbrennen leidet.

      Kommentar