• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Krukenberg Tumor

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Krukenberg Tumor

    Ich habe heute meine Nichte (24 Jahre) im Krankenhaus besucht. Bei ihr wurde ein Tumor am Eierstock entfernt. Wie die Ärzte den Eltern mitteilten handelt es sich um einen sogenannten Krukenberg Tumor, der wohl in diesem Alter sehr selten vorkommt.
    Während der OP wurde festgestellt, dass die Metastasen sich bereits im gesamten Beckenbereich, Magen und Milz ausgebreitet haben. Die Ärzte geben meiner Nichte keine Chance mehr.
    Am Montag wird noch ein CT gemacht und eine Magenspiegelung, da der Haupttumor noch nicht gefunden wurde.
    Meine Fragen lauten:
    Wie sind die Überlebenschancen bei dieser Tumorart?
    Gibt es Kliniken, die sich auf die Behandlung dieses Tumors spezialisiert haben?
    Um was für eine Art Tumor handelt es sich?
    Wir sind für jede Information dankbar.


  • RE: Krukenberg Tumor


    AlsKrukenberg-Tumor bezeichnet man auf den Eierstöcken befindindliche Tochtergeschwülste eines bösartigen Tumors des Magen-Darm-Traktes. Der Krukenberg-Tumor tritt fast immer an beiden Eierstöcken auf.
    Aufgrund der zeimlich weiten Ausbreitung sind die Heilungschancen tatsächlich nicht gut, so schlimm das ist.
    Nach der bereits erfolgten operativen Reduktion der Tumormassen, kann man sehen, inwieweit eine Chemotherapie noch etwas bewirken kann.
    Speziell darauf spezialisierte Kliniken sind mir nicht bekannt.

    Kommentar


    • Re: Krukenberg Tumor


      Hallo,
      man hat bei mir vor drei wochen einen krukenberg tumor gefunden
      ich habe tumore in der speiseröhre übergehend in den magen, metastasen in der leber den eierstöcken und wohl auch in den lymphdrüsen.
      habe jetzt mit der bestrahlung begonnen, ab montag beginnen wir zeitgleich mit der chemo.
      kann mir jemand sagen was auf mich zukommt, wie lange ich evtl. noch habe?
      ich freue mich über alle antworten ohne beschönigungen, ohne mitleid, wenn ich besser bescheid weiss kann ich besser dagegen kämpfen.
      es ist zwar nur eine frage der zeit aber ich werde um jeden tag kämpfen.
      ich bin bereit egal was auch kommen mag.
      ich grüsse alle die das hier lesen
      bis dann mal
      heike

      Kommentar