• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nochmal´s zu Adeno CUP

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nochmal´s zu Adeno CUP

    Hallo Prof. Wust,

    bitte noch einmal um eine Antwort zu einer von gestern gestellten Frage.
    Ihre Antwort hat mich ehrlich gesagt ein bißchen umgehauen. Im Krankenhaus tut man so das alles wieder gut wird. Wir haben es so verstanden das wenn man den primär Herd nicht findet ( was ja der Fall ist ) dann wird er wohl schon vom Immunsystem zerstört worden sein. Vielleicht waren wir auch ein bißchen blauäugig aber wir dachten wenn die Chemo rum ist und sie auch anschlägt das er dann "geheilt ist " für´s erste. Was bedeutet eigentlich dieser Knochen AP wert ?? ist dann damit zu rechnen das sich an den Knochen auch noch was befindet ?? Wir wird die Krankheit vorraussichtlich weiterverlaufen, an was wird er genau sterben ??

    Vielen Dank schon mal im Vorraus für Ihre Antwort
    MFG
    Sandra

  • RE: Nochmal´s zu Adeno CUP


    Es handelt sich um Metastasen eines mutmaßlichen Pankreaskarzinoms, welches mit Gemzar, also wie ein Pankreaskarzinom, behandelt wird. Die von mir genannten Zahlen sind Mittelwerte können über den Einzelfall nichts aussagen. Sie als Angehörige sollten eigentlich einigermaßen vernünftig über Heilungschancen informiert werden. Man kann mit einer solchen Chemo die Metastasen nicht dauerhaft vernichten, höchstens eine Zeit unter Kontrolle halten. Dann ist natürlich „fürs erste“ alles in Ordnung. Vielleicht fragen Sie noch einmal nach.
    Die Erhöhung der AP rührt von der Leber bzw. den Gallengängen her. Daher ist der von den Knochen herrührende Anteil auch niedrig (die Knochen sind nicht befallen).

    Kommentar