• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

kontrolle genügt?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • kontrolle genügt?

    Hallo Herr Prof. Wust.
    Ich ( 18j) habe ihnen schon öfters geschrieben. Ich habe einen gutartigen Knochenumor (kirschgroß) oder ähnliches auf der Rippe, wurde bereits untersucht (röntgen, ct, szintigramm). Sie und auch die ärzte haben mir gesagt dass man nur regelmäßig kontrollieren solle, ansonsten bestünde kein handlungsbedarf. Sie haben auch geschrieben dass eine Wachstumskontrolle alle ca. 3 Monate genüge. Meine Frage ist nun: kann es nicht seinen dass innerhalb von diesen drei Monaten der tumor bösartig werden kann und sich evtl in dieser zeit schon methastasen bilden? Wie hoch ist eigentlich die Wahrscheinlichkeit dass ein solcher tumor entartet?

  • RE: kontrolle genügt?


    Das hängt etwas von der Art des Knochentumors ab. Es gibt Tumoren (z.B. Osteome), bei denen ist das Entartungsrisiko praktisch Null. Bei anderen Arten (z.B. Enchondromen) kann es ein (geringes) Risiko geben. Aber Kontrolle alle 3 Monate ist sehr sicher. So schnell kann eine klinische Entartung nicht stattfinden.

    Kommentar