• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nachsorge bei Krebs

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nachsorge bei Krebs

    Hallo,

    bei meiner Mutter wurde im August Brustkrebs diagnostiziert und entfernt. Lymphknoten waren keine befallen, auch keine Leber oder Knochenmetastasen gefunden.
    Nun erhält Sie als Nachsorgeuntersuchungen bei Ihrer Frauenärztin lediglich alle 6 Monate Mammographie. Ich lese aber immer wieder das nach einer OP irgendwann Metastasen in Lunge, Hirn .... festgestellt wurden. Meine Frage - wie hat man die gefunden ?? Erhält meine Mutter zu wenig Nachsorgeuntersuchungen ?? Solche Metastasen lassen sich doch kaum bei einer Mammographie finden?
    Sollte Sie auf weitere Untersuchen bestehen?
    Danke für Antorten

  • RE: Nachsorge bei Brustkrebs


    Bei der Nachsorge des Brustkrebses gilt leider nicht: Viel hilft viel.
    Die Frauenärztin verhält sich eigentlich da völlig richtig und entsprechend der letzten, ernüchternden Erkenntnisse.
    Zu empfehlen sind klinische Untersuchungen in den ersten drei Jahren alle drei Monate sowie einmal im Jahr eine Mammografie.
    Die weitere Herdsuche macht leider keinen Sinn, wie man dachte,und weitere diagnostische Maßnahmen werden daher erst dann unternommen, wenn klinische Symptome vorliegen.

    Kommentar


    • RE: Nachsorge bei Krebs


      Man kann durch frühere Erkennung von Metastasen die Prognose nicht verbessern, da das Ansprechen auf eine Chemo- oder Hormontherapie gleich ist. Daher kann man warten, bis klinische Beschwerden auftreten. Auf die sollte man allerdings achten und die sollten Ihnen der Arzt erläutern (z.B. neu aufgetretene Knochenschmerzen usw.), damit es nicht zu einer Verschleppung kommt.

      Kommentar