• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bronchial-Car; Hirnmetastasen; NN-Metastasen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bronchial-Car; Hirnmetastasen; NN-Metastasen

    Sehr geehrter Herr Professor,

    nachdem ich mit nur ein bißchen Kopfweh in der Früh ins Krankenhaus ging, durfte ich nach 1 Woche Spitalsaufenthalt in Wochenendurlaub, weil der Befund noch aussteht.
    Mir wurde in Stanz-Biopsie Gewebe aus der NN Gewebe entnommen.
    Ich habe das Gefühl, daß ich sterbenskrank sein müßte, aber es geht mir blendend. Nach Cortisongaben (erst 8 mg, nun 4) geht es mir blendend.
    Ich huste nicht, ich spucke kein Blut und ich bin kein bißchen müde.
    Ich bin wbl, 52 Jahre alt und stehe voll im Leben.
    Ich begreife das alles nicht, denn vor genau 1 Jahr hat man mich an der Carotis operiert (50 %), weil ich klagte, daß manchmal Schwindelgefühle bestehen (so alle 14 Tage) und die Pupille des li Auges so ca. 4 x dreimal größer als die andere war.
    Damals hat man mich auch mit CT analysiert, hätte man das nicht sehen müssen?
    So denke ich, (als Laie) daß das Wachstum dieser Zellen vielleicht nur eher langsam war.
    Bitte schenken Sie mir reinen Wein ein - es mutet mich eigenartig an, daß ich nicht mehr lange zu leben hätte.

    Dankbare Grüße von
    Maria aus Oberösterreich