• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bauchspeicheldrüsenkrebs plus Klatskin-Tumor

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bauchspeicheldrüsenkrebs plus Klatskin-Tumor

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    bei meinem Vater 62 Jahre alt wurden vor 3 Wochen diese beiden Tumore fesgestellt.
    Wobei nach aussagen der Ärtzte der Klatskin-Tumor keine große rolle mehr spielt, da der Bauchspeicheldrüsenkreps das größere Problem sei.

    Symtome: Schmerzloser Iktorus

    Diagnose: BSD-Kreps in Kopf, Bauch u. Schwanz
    sowie Klatskin-Tumor, 2 Metastasen in der Leber
    Einzelne Organe sind nicht mehr abgegrenst sichtbar. OP ausgeschlossen

    Nachfolgende Beschwerden starke Rückenschmerzen, Verstopfungen, seit 2 Tagen lagert sich Wasser in den Beinen und Fingern ab, ebenfals hat er eine heftige Endzündung im Unterschenkel.

    Behandlung mit Chemo bisher 2 mal.
    Meine Frage: wie viel Zeit bleibt meinem Vater !
    Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar

    MfG. J. Magdziarz

  • RE: Bauchspeicheldrüsenkrebs plus Klatskin-Tumor


    Guten Tag,

    man kann bei Krebspatienten nur von Durchschnittsüberlebenszeiten ausgehen. Wie der Einzelfall sein wird, lässt sich nicht bestimmt auf den Tag voraussagen. Die mittlere Überlebenszeit beträgt nach Diagnosestellung soweit ich weiß 1 Jahr. Wenn Sie eine genauere Prognose erfahren möchten, müssen Sie wohl oder übel mit dem Arzt Ihres Vaters sprechen. Generell ist Inoperbilität ein schlechtes prognostisches Zeichen.

    Ich wünsche Ihnen und Ihrem Vater noch viel gute Zeit zusammen!

    Kommentar


    • RE: Bauchspeicheldrüsenkrebs plus Klatskin-Tumor


      Hallo thalia,

      danke für die lieben Wünsche. :-)

      Wenn ich sehe wie schnell diese Krankheit meinen Vater schwächer macht bekomme ich Angst das er nicht mal mehr Weihnachten hat. In eienem anderen Forum liest mann 3 bis 6 Monate.
      Der Behandelnde Artzt sagt nur das die Prognose sehr schlecht sei.
      Aber es tut gut mit Menschen zu sprechen die das gleiche leid zu tragen haben.

      Alles liebe und Gute

      Kommentar


      • RE: Bauchspeicheldrüsenkrebs plus Klatskin-Tumor


        Wie hat man den Galleabfluß wieder hergestellt? Das muß gewährleistet sein. Ansonsten ist beim metastasierenden Pankreaskarzinom mit Chemotherapie (Gemcitabine) eine Überle-bensspanne von um die 12 Monate. Zur Zeit sind aber stärkere Beschwerden. Natürlich gibt es hier Abweichungen nach beiden Richtungen.

        Kommentar



        • RE: Bauchspeicheldrüsenkrebs plus Klatskin-Tumor


          Sehr geehrter Herr Prof. Wust,

          den Gallenabfluß hat man dur einen Stant sichergestellt. Es konnte zwar nicht der große gesezt werden aber der kleine hat gekappt.
          Meinem Vater geht es soweit eigendlich ganz gut, jedoch klagt er über starken Jukreitz, Rückenschmerzen und starker Müdigkeit.
          Die Einlagerung von Wasser ist auch deutlich zu sehen. Könnten Sie mir eine ehrliche Einschätzubg geben ?

          Ich wäre Ihnen sehr dankbar dafür.
          MfG. J. Magdziarz

          Kommentar


          • RE: Bauchspeicheldrüsenkrebs plus Klatskin-Tumor


            Auch Ärzte, die die Patienten täglich sehen, tun sich mit einer Einschätzung nicht immer leicht. Hinzu kommt, dass neue Komplikationen auftreten können, die die Prognose verschlechtern (z. B. Infektionen, Organversagen etc.). Mittlere Überlebenszeiten mitteln ja die Patienten, die an dieser und jener Krankheit gestorben sind, das heißt, es können z. B. Patienten nach 2 Wochen oder 3 Monaten verstorben sein.

            Kommentar


            • RE: Bauchspeicheldrüsenkrebs plus Klatskin-Tumor


              Hallo thalia,

              danke für deine Antwort.
              Ich weis das man die Verbleibende Zeit schlecht einschätzen kann aber mich macht dieses ungewisse solche Angst. Ich würde gerne wissen was auf uns zu kommt wie verläuft so eine Krankheit? Wird mein Vater Bettlegerig wird er starke schmerzen haben erlebt er alles bei vollem Bewußtsein mit, woran stirbt man mit Bauchspeicheldrüsenkrebs, wie erkennt man ob der Tot vor der Tür steht, denn ich habe auch Angst nicht bei meinem Vater zu sein wenn er gehen muß.

              Hast du Erfahrung mit einer solchen Krankheit?


              Kommentar



              • RE: Bauchspeicheldrüsenkrebs plus Klatskin-Tumor


                hallo, mein mann ist im april an bauchspeicheldrüsenkrebs verstorben (48 Jahre)( diagnose im juni vorigen jahres) . das erste halbjahr ist es íhm relativ gut gegangen ( sogar kleinere radtouren konnte er noch unternehmen...). wir haben zusätzlich zur chemo alle möglichkeiten ausgeschöpft um die verbleibende lebensspanne so angenehm als möglich zu gestalten ( homöopathie, chin. medizin, stutenmilch gg. verstopfung usw.). leider waren die letzen wochen sehr "grausam". extreme schmerzen im schulterbereich trotz hoch dosierter schmerzmittel, wasser in den beinen, das ein gehen unmöglich machte, kurzartmigkeit , appetitlosikeit, ........verstorben ist er dann an herz-kreislaufversagen bzw. tumorkachexie.
                ich wünsche euch viel kraft

                Kommentar


                • Bauchspeicheldrüsenkrebs


                  Hallo.., meine Mutter wurde vor 1,5 Jahren an der Bauchspeicheldrüse operiert ( Wipple OP) keine Methastasen , keine Chemo, so weit alles in Ordnung auch regelmesig zur Kontrolle gegangen. Seit mehr als 2 Monaten hatte sie viel an Gewicht verloren,dann sollte sie ins Krankenhaus.Nach einer CT hat sich herausgestelt das an der Stelle wo man ein Teil von der Bauchseicheldrüse herausgennomen hat, ist ein Schatten. Die Artzte nehmen an das da wieder ein Tummor ( noch ganz klein ) wächst. Eine zweite OP wird ausgeschlossen ,jetzt bekommt sie eine Chemo die sie jede Woche wiedercholen muss. Meine frage: Warum kann man da nicht noch mal operieren? Kann man auch ohne Bauchspeicheldrüse leben? Wer kann mir ein Rat geben !!!!

                  Wolly

                  Kommentar