• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Jodkontamination vor Radio-Jod-Therapie

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Jodkontamination vor Radio-Jod-Therapie

    Sehr geehrter Herr Prof. Wust,

    ich habe vergeblich im Internet nach einer Information darüber gefahndet,
    - wie hoch der Jod-Gehalt von Jod-Tinktur ist,
    - ob Jod aus Jod-Tinktur auch über die Haut aufgenommen wird,
    - in welcher Zeit Jod vom Körper abgebaut bzw. ausgeschieden wird.

    Hintergrund meiner Anfrage ist eine anstehende Radio-Jod-Therapie nächste Woche (Routine nach Schilddrüsen-Ca. vor 10 Jahren). Gestern hatte ich im hiesigen Krankenhaus eine Abrasio und stellte (leider zu spät) fest, dass man zur Desinfektion bei der Spinalanästhesie Jodtinktur benutzt hat.

    Besteht die Gefahr einer zu hohen Jod-Kontamination durch die Haut, die für meine Radio-Jod-Therapie schädlich sein könnte? Gewarnt wird meist nur vor Kontrastmittelgabe.

    Danke für Ihre Antwort!

    Ute Ober

  • RE: Jodkontamination vor Radio-Jod-Therapie


    Die (systemische) Aufnahme von Jod über Desinfektionsmittel oder Salben über die Haut ist vernachlässigbar. Diesbezüglich würde ich mir keine Sorgen machen.

    Kommentar


    • RE: Jodkontamination vor Radio-Jod-Therapie


      Vielen Dank für Ihre sehr prompte Antwort! Ich bin erleichtert.

      Grüße
      Ute Ober

      Kommentar